Zeugen nach Überfall auf Tankstelle in Garath gesucht

Überfall in Garath : Zeugen nach Überfall auf Tankstelle gesucht

Ein Unbekannter hat in der Neujahrsnacht eine junge Verkäuferin mit einer Waffe bedroht und Geld erbeutet. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Das vielleicht erste Verbrechen des neuen Jahres wurde in Garath verübt: Die Düsseldorfer Polizei ist auf der Suche nach einem bislang unbekannten Mann, der in der Nacht zu Mittwoch eine Tankstelle mit einer Schusswaffe überfallen und Bargeld erbeutet hat.

Nach Angaben der Polizei soll der Täter den Verkaufsraum am Mittwoch um 0.20 Uhr betreten haben. Er drohte der 27-jährigen Angestellten mit einer großen, schwarzen Schusswaffe und befahl, die Kasse zu leeren. Die Tankstellen-Verkäuferin kam der Aufforderung nach und übergab dem Räuber die Tageseinnahmen. Wie hoch die Beute ist, ist bislang nicht bekannt. Danach flüchtete der Täter mit dem Geld zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Polizei wurde sofort zur Tankstelle gerufen, die Fahndung verlief zunächst jedoch ohne Ergebnis.

Deswegen hoffen die Behörden nun auf Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Ergreifung des Täters führen können. Nach Angaben der Angestellten war der Räuber männlich, circa 18 bis 25 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat eine dünne Statur und schwarze Haare. Beim Überfall habe er Deutsch gesprochen, durchsetzt von arabischen Worten. Er habe eine zerrissene Jeans getragen und sein Gesicht mit einem Tuch verhüllt.

Die Polizei bittet darum, Hinweise auf einen bewaffneten Mann, auf den die Beschreibung passt und der sich in der Neujahrsnacht kurz nach Mitternacht in der Nähe der Frankfurter Straße aufgehalten hat, zu melden. Die Aussagen nimmt das zuständige Raubkommissariat KK 13 unter Telefon 0211-8700 entgegen.