1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Jubiläum: Das Savoy feiert 60-jähriges Bestehen

Jubiläum : Das Savoy feiert 60-jähriges Bestehen

Die Haudegen Bud Spencer und Terence Hill waren früher schon mal hier, "Winnetou" Pierre Briceund "Old Shatterhand" Lex Barker, Götz George, Gudrun Landgrebe und Francois Truffaut. Das war in der Zeit, als das Savoy noch ein Premium-Kino war. Heute ist es eher eine Kleinkunstbühne, aber Filme gibt es da auch wieder zu sehen. Gestern feierte der Leiter Stefan Jürging mit vielen anderen Fans des Hauses das stolze Jubiläum, dass da hieß: 60 Jahre Savoy. "Die zehn Gebote" wurde auf die Leinwand gestreamt - der Film lief schon vor sechs Jahrzehnten zur Eröffnung.

Die Haudegen Bud Spencer und Terence Hill waren früher schon mal hier, "Winnetou" Pierre Briceund "Old Shatterhand" Lex Barker, Götz George, Gudrun Landgrebe und Francois Truffaut. Das war in der Zeit, als das Savoy noch ein Premium-Kino war. Heute ist es eher eine Kleinkunstbühne, aber Filme gibt es da auch wieder zu sehen. Gestern feierte der Leiter Stefan Jürging mit vielen anderen Fans des Hauses das stolze Jubiläum, dass da hieß: 60 Jahre Savoy. "Die zehn Gebote" wurde auf die Leinwand gestreamt - der Film lief schon vor sechs Jahrzehnten zur Eröffnung.

Eine Dokumentation beschrieb die Meilensteine im Savoy. Spezial-Gast Jürgings war ein anderer großer Kinofreund und Kinounternehmer der Stadt. Udo Heimansberg von den Filmkunstkinos verbrachte seine Jugend im Kino. Auch im Savoy war er häufig. Sein "erstes Mal" war im Sommer 1965. Damals schaute er "Onkel Toms Hütte. Dazu gesellte sich Manfred Goldermann, Sohn des ersten Savoy-Chefs Willi Goldermann.

(bpa)