Buchpräsentation: Ex-Kamerafrau Elke Antwerpen coacht Kopfmenschen

Buchpräsentation: Ex-Kamerafrau Elke Antwerpen coacht Kopfmenschen

Früher war Elke Antwerpen Kamerafrau und arbeitete für das ZDF oder RTL, heute hilft sie Führungskräften, ihre Stärken zu finden. Was zunächst widersprüchlich klingt, hat aber offenbar einiges gemeinsam: "In beiden Fällen steht der Mensch im Fokus, und in beiden Fälle versuche ich, ihn gut darzustellen", erzählt Antwerpen. Jetzt präsentierte die Wahl-Düsseldorferin im Ufa-Palast ihr erstes Buch "Coaching für Kopfmenschen". Ratgeber, die ihren Lesern zum Erfolg verhelfen wollen, gibt es unzählige. Im Gegensatz zu anderen Autoren will Antwerpen aber eine andere Strategie verfolgen. "Oft werden Ursachen und Lösungen von Problemen zwar benannt, aber es fehlt an einer Strategie zur Umsetzung", sagt sie. Sie will dagegen in ihrem Buch Strategien erörtern, mit denen zunächst konkrete Ziele definiert werden, um diese anschließend mit den eigenen schon vorhandenen Stärken zu erreichen. Die persönlichen Stärken liegen jedoch nicht zwingend auf der Hand. Mitunter lassen sie sich sogar in den eigenen Schwächen ausmachen, wie sie weiß. "Ist ein Mensch beispielsweise stets unpünktlich, liegt das häufig an verschiedenen Ursachen. Schlechtes Zeitmanagement, ein falsches Einschätzen der Dauer von Tätigkeiten, es zeigt aber auch Konsequenz, dieses Verhaltensmuster immer zu wiederholen. "Diese Konsequenz kann in anderen Bereichen dagegen von großem Vorteil sein", sagt sie.

Früher war Elke Antwerpen Kamerafrau und arbeitete für das ZDF oder RTL, heute hilft sie Führungskräften, ihre Stärken zu finden. Was zunächst widersprüchlich klingt, hat aber offenbar einiges gemeinsam: "In beiden Fällen steht der Mensch im Fokus, und in beiden Fälle versuche ich, ihn gut darzustellen", erzählt Antwerpen. Jetzt präsentierte die Wahl-Düsseldorferin im Ufa-Palast ihr erstes Buch "Coaching für Kopfmenschen". Ratgeber, die ihren Lesern zum Erfolg verhelfen wollen, gibt es unzählige. Im Gegensatz zu anderen Autoren will Antwerpen aber eine andere Strategie verfolgen. "Oft werden Ursachen und Lösungen von Problemen zwar benannt, aber es fehlt an einer Strategie zur Umsetzung", sagt sie. Sie will dagegen in ihrem Buch Strategien erörtern, mit denen zunächst konkrete Ziele definiert werden, um diese anschließend mit den eigenen schon vorhandenen Stärken zu erreichen. Die persönlichen Stärken liegen jedoch nicht zwingend auf der Hand. Mitunter lassen sie sich sogar in den eigenen Schwächen ausmachen, wie sie weiß. "Ist ein Mensch beispielsweise stets unpünktlich, liegt das häufig an verschiedenen Ursachen. Schlechtes Zeitmanagement, ein falsches Einschätzen der Dauer von Tätigkeiten, es zeigt aber auch Konsequenz, dieses Verhaltensmuster immer zu wiederholen. "Diese Konsequenz kann in anderen Bereichen dagegen von großem Vorteil sein", sagt sie.

Elke Antwerpens eigener Weg zum Erfolg als Beraterin hatte viele Kurven. Angefangen als Journalistin und Kamerafrau fand sie über eine Tätigkeit als Psychotherapeutin sowie durch diverse Fortbildungen zu ihrem heutigen Beruf als Beraterin. Die Arbeit am Buch war sehr herausfordernd. Neben ihrer Arbeit kümmert sie sich als Alleinerziehende um zwei Kinder. Freizeit hatte sie deshalb in den vergangenen Monaten nur selten. "Entspannung - was ist das noch einmal?", scherzt sie. Wenn sie trotzdem einmal Zeit für Ruhe findet, dann verbringt sie diese am liebsten am Rheinufer mit Radeln am Morgen.

(dans)
Mehr von RP ONLINE