1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Halbmarathon auf der Königsallee in Düsseldorf

Lauffest auf der Königsallee am 2. September : Vom Schülerlauf bis zum Halbmarathon

Auf der Königsallee gibt es am Sonntag das volle Lauf-Programm. Die neue Streckenführung soll Sportlern und Zuschauern die Vielseitigkeit der Landeshauptstadt zeigen.

Am Sonntag feiert der Kö-Lauf bereits seine 31. Auflage, diesmal als Stadtwerke Düsseldorf Halbmarathon. Wichtig dabei: Die Traditionsveranstaltung auf Düsseldorfs Prachtmeile Königsallee bietet auch in diesem Jahr für alle Läufer den passenden Wettbewerb. Ob jung oder alt, als Profi- oder Hobbyläufer, oder um einfach mal dabei sein zu können – bei dem Event ist für jeden was dabei.

Die jeweiligen Distanzen reichen dabei von zwei Kilometern im Schüler- und Schülerinnen-Lauf für die Altersklassen U10/12 und U14/U16 bis hin zu den Läufen über fünf, zehn und 21,1 Kilometer. Für den klassischen Halbmarathon sind die Startplätze auf 2500 begrenzt. Zudem geht erneut der Rehacare-Partnerlauf für Menschen mit und ohne Behinderung über die Bühne.

Im Mittelpunkt stehen dabei in erster Linie Integration und Inklusion – die Teilnahme an dem Wettbewerb über 1,6 Kilometer ist kostenfrei und erfolgt ohne Zeitmessung. Der erste Lauf des Tages (Schüler/innen) beginnt um 9:15 Uhr, der Lauf über 10 Kilometer beginnt als letzter um 13 Uhr.

  • ÖPNV in Neuss : Stadtwerke rüsten Busse nach und senken Emissionen
  • Das Archivfoto von 2091 zeigt den
    Lions Club Mettmann-Wülfrath : Beim Schweinelauf trabt diesmal jeder für sich allein
  • Elke Anhut ist Schulpflegschaftsvorsitzende am Werner-Jaeger-Gymnasium.
    Probleme durch Corona an Schulen : „Viel Stoff ist auf der Strecke geblieben“
  • Durch das Homeschooling sind bei vielen
    Schulen in Meerbusch : Diskussion um Förderangebot für Schüler
  • Der Regionalwettbewerb lief diesmal nur digital,
    Wettbewerb im Kreis Viersen : Nächste Runde „Jugend musiziert“ im Mai in Dortmund
  • Drei Unternehmen im Chempark beteilligen sich
    Im Chempark Dormagen : Chef für einen Tag bei Unternehmen der Chemiebranche

Besonderes Augenmerk legten die Veranstalter auf die Optimierung der Streckenführung. „Wir wollen unbedingt zwei der vielen Seiten unserer schönen Stadt zeigen“, erklärt die Chef-Organisatorin Sonja Oberem. „Deshalb haben wir uns bei der Streckenführung des Halbmarathons für die Symbiose von historischer und moderner Architektur mit der grünen Lunge der City namens Hofgarten entschieden. Die Strecke zeigt so einen kleinen, aber sehr guten Querschnitt von Düsseldorf.“

Auch für Manfred Abrahams aus dem Vorstand der Stadtwerke ist die Veranstaltung eine Herzensangelegenheit und die dafür neu konzipierte Route eine ausgezeichnete Idee: „Mitten im Leben – das ist nicht nur der Slogan unseres Unternehmens, sondern auch eine passende Beschreibung für dieses sportliche Familienfest. Die Strecke ist sowohl für Düsseldorfer als auch für Besucher eine gute Chance, die Stadt kennenzulernen.“

In der Kö ist auch diesmal der Düsseldorfer Prachtboulevard Dreh- und Angelpunkt des Events – Start und Ziel befinden sich an einem Ort, so dass sich der Lauf aufgrund der besseren Orientierungsmöglichkeiten sowohl läufer- als auch zuschauerfreundlich präsentiert.

Rund um den sportlichen Aspekt erwartet alle Teilnehmer und Besucher auch ein großes Rahmenprogramm: Shopping-Möglichkeiten, Gewinnspiele, Unterhaltung und weitere verschiedene sportliche Aktivitäten runden den Termin ab. „Da gibt es keine Ausreden mehr, nicht vorbeizuschauen“, betont Oberem mit einem Augenzwinkern. „Nur das Wetter muss mitspielen – aber auch da sind wir sehr zuversichtlich.“

Ein besonderer Hinweis gilt für die Parkplatz-Situation am Sonntag: Auf der kompletten Königsallee herrscht absolutes Parkverbot – alle sich am Tag der Veranstaltung dort befindenden Pkw müssen auf eigene Kosten abgeschleppt werden.