Düsseldorf: Kripo ermittelt nach tödlichem Sturz einer 70-Jährigen

Unglück in Düsseldorf : Kripo ermittelt nach tödlichem Sturz in den Rhein

Die 70-jährige Essenerin, die in der Nacht zu Freitag tot aus dem Rhein geborgen wurde, ist ertrunken. Das ergab die Obduktion. Die Kriminalpolizei hat ihre Untersuchungen aber noch nicht abgeschlossen.

Die Rechtsmediziner stellten einen „untypischen Fall“ von Ertrinken fest. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich nach Angaben eines Polizeisprechers aus der Obduktion nicht ergeben. Gleichwohl seien die Ermittlungen der Kriminalpolizei noch nicht abgeschlossen.

Die Seniorin war in Begleitung eines Bekannten  kurz nach Mitternacht auf dem Fähranleger in Kaiserswerth ins Stolpern geraten und ins Wasser gestürzt.

Der Bekannte, der ihr nachgesprungen war, hatte sie nicht halten können, zog sie unterhalb der Kaiserpfalz aus dem Wasser. Da war die Frau, die nach Informationen unserer Redaktion Nichtschwimmerin war, bereits tot.

(sg)
Mehr von RP ONLINE