Unfall in Düsseldorf : Autofahrer flüchtet vor Verkehrskontrolle der Polizei

In der Nacht zu Donnerstag ist der Fahrer eines BMW in Oberbilk vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet. Später verursachte der Fahrer einen Unfall, er könnte verletzt sein.

Die Polizei wollte gegen 4 Uhr morgens einen BMW anhalten, der am Worringer Platz über eine rote Ampel gefahren und in die Kölner Straße abgebogen war. Dazu hatten die Beamten das Signal "Stopp Polizei" und das Blaulicht eingeschaltet, berichtet die Polizei. Der Fahrer habe beschleunigte und sei mit deutlich überhöhten Geschwindigkeit in Richtung Oberbilk gerast. An der Kölner Straße/Karl-Geusen-Straße seien auf der Fahrbahn deutlich Reifenabrieb und Driftspuren zu sehen gewesen.

Der verlassene BMW wurde etwa 100 Meter hinter der Einmündung gefunden. Der Wagen war zuvor mit einem geparkten Transporter und einer Straßenlaterne kollidiert. Der Fahrer dürfte sich bei dem Unfall Verletzungen zugezogen haben, berichtet die Polizei. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, nach dem Fahrer wird weiter gefahndet.

(top)
Mehr von RP ONLINE