1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: "Mein Leben in der DSDS-Villa"

Dormagen : "Mein Leben in der DSDS-Villa"

Fabienne Rothe hat es bis unter die Top 10 bei "Deutschland sucht den Superstar" geschafft. Jetzt bereitet sich die 16-Jährige in einer Villa für die Finalisten auf die nächste Runde vor. Wir sprachen mit ihr über ihre vielen neuen Eindrücke.

Fabienne Rothe hat es bis unter die Top 10 bei "Deutschland sucht den Superstar" geschafft. Jetzt bereitet sich die 16-Jährige in einer Villa für die Finalisten auf die nächste Runde vor. Wir sprachen mit ihr über ihre vielen neuen Eindrücke.

Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Wie lange darf ich denn heute mit Dir telefonieren?
Fabienne Ich habe zehn Minuten, dann muss ich los. Wir sind tagsüber in den Studios und bereiten uns auf die Show morgen vor.

Welches Lied singst Du in der Show morgen ? Und: Durftest Du Dir das Lied für den nächsten Auftritt selbst aussuchen?
Fabienne Ich werde "Wovon sollen wir träumen" von Frida Gold singen. Das Motto der Show ist "Hammer Hits". Das Lied habe ich selbst vorgeschlagen und dann mit dem Team gemeinsam besprochen.

Wie sehen denn die Proben für morgen aus?
Fabienne Es gibt Vocal Coaching, Tanztraining und Soundchecks. Das ist zwar sehr anstrengend, aber wenn man mal fünf Minuten Ruhe für sich braucht, bekommt man sie auch.

Vergangenes Jahr hast Du selbst mit den DSDS- Stars mitgefiebert, wie fühlt es sich jetzt an, selbst viele Fans zu haben?
Fabienne Unglaublich. Meine Fans sind toll. Es macht viel Spaß. Sie schreiben mir, rufen mich an und unterstützen mich sehr.

Kommt Du morgen weiter?
Fabienne Wir haben alle die gleiche Chance. Ich lasse mich einfach überraschen. Ich gehe jetzt Schritt für Schritt von jeder Show zur nächsten.

Würdest Du weiter singen, auch wenn Du morgen rausfliegst?
Fabienne Natürlich. Musik machen ist mein Traum. DSDS ist für mich ein Sprungbrett.

Schaust Du Dir die Aufnahmen an?
Fabienne Ein, zwei Mal auf jeden Fall. Aber nicht öfters. Es ist immer noch ein komisches Gefühl, sich selbst im Fernsehen zu sehen.

Hast Du denn noch viel Kontakt zu Deinen Freunden?
Fabienne Klar. Das brauche ich manchmal. Ich telefoniere und schreibe viel mit ihnen.

(url)