1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: 550 U3-Plätze anvisiert

Dormagen : 550 U3-Plätze anvisiert

Der Jugendhilfeausschuss hat die von der Verwaltung dargestellte Ausbauplanung für neue U3-Plätze in Kindertagesstätten bis 2013 als bedarfsentsprechend anerkannt. Wie Elisabeth Gartz, Geschäftsführerin der Dormagener Sozialdienst gGmbH und Verantwortliche für den Bereich "Tagesbetreuung für Kinder", erklärte, gehe der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren in Dormagen über die gesetzlich geforderten 35 Prozent hinaus: "Aus der Rückmeldung der Träger geht das in Richtung 41 Prozent.

Der rechnerische Bedarf ergibt 500 U3-Plätze, Dormagen strebt 550 U3-Plätze an. Sozialdezernent Gerd Trzeszkowski erklärte: "Wir können leider nicht den U3-Platz im Wohnort garantieren."

(NGZ)