1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Hauptausschuss Dormagen: Bürgersteig Edeka-Parkplatz abgelehnt

Hauptausschuss Dormagen : Nur wenig Chance für Bürgersteig am Supermarkt

Die CDU-Fraktion forderte einen sicheren Weg für Fußgänger und Kinder auf dem Parkplatz des Edeka- und Lidl-Marktes in Stürzelberg. Warum SPD und Grüne dagegen sind.

Die CDU-Fraktion forderte im Hauptausschuss am vergangenen Donnerstag die Errichtung eines Bürgersteiges an der südlichen Seite der Zufahrt zum Edeka- und Lidl-Markt in Stürzelberg. „Viele Kinder, junge Eltern mit Kinderwagen und ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger benutzen den parallel zur Straße am Weißen Stein gelegenen Weg“, beschreibt die Fraktion in ihrem Antrag. „Wenn sie die Kreuzung Delrather Straße/Am weißen Stein erreichen, überqueren sie an dieser Stelle die Straße und benutzen die Zuwegung, die eigentlich nur für Fahrradfahrer und Pkw gedacht ist, die zum Lidl-Markt fahren wollen.“ Im Hauptausschuss erklärte René Schneider von der CDU: „Das ist eine wirklich gefährliche Situation und es besteht dringender Handlungsbedarf, damit die Lage dort entschärft wird.“

SPD und die Grünen sehen das anders. Martin Brans von den Technischen Betrieben der Stadt erklärte zunächst: „Es liegen laut Polizei keine Auffälligkeiten oder eine erhöhte Gefahr in dem Bereich vor.“ Sozialdemokratin Sonja Kockartz-Müller sagte: „Ich denke, dass das Geld an anderer Stelle besser aufgehoben ist.“ Die Kosten für den Gehweg inklusive Planungskosten und Beleuchtung wurden von der Verwaltung auf etwa 67.000 Euro geschätzt. Der Grünen-Fraktionsvorsitzender Tim Wallraff sagte dazu: „Wenn die Polizei keine Gefahrensituation feststellt, dann denke auch ich, dass sich die Investition nicht lohnt. Man könnte jedoch eine neue Beschilderung aufstellen.“ Der Antrag der CDU wurde zunächst in den Planungsausschuss verschoben.

(kiba)