1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Wald-Guide live aus dem Tannenbusch

Nachhaltigkeit und Natur : Wald-Guide live aus dem Tannenbusch in Dormagen

Hermann Schmidt nimmt alle zwei Wochen einen Live-Videocast aus dem Museum im Tannenbusch auf und hatte bereits ganz besondere Gäste.

Ob Waldbaden, Einsätze als Wald-Guide oder aber Übernachtungen in Baumzelten: Hermann Schmidt ist für nahezu alles zu haben, was Wald und Mensch einander näher bringt. Wie auch sein neuestes Projekt, welches in Zeiten der Corona-Krise entstanden ist.

Alle 14 Tage veröffentlicht Schmidt live aus dem Museum im Tierpark Tannenbusch in Delhoven seinen Video-Livestream, der auf der Plattform „Youtube“ öffentlich einsehbar ist. In jeder Folge spricht er mit seinem jeweiligen Gegenüber rund um die Themen Wald, Natur und Nachhaltigkeit. Zu Gast waren bereits unter anderem: Bürgermeister Erik Lierenfeld und der erste Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Dormagen, Bernd Dehm. „Mein Ziel ist es, mit diesem Format einen Mehrwert zu bieten, ich will die Menschen mit dem Wald in Verbindungen bringen, jedoch sollen sie auch ihr Wissen erweitern.  Das Thema Wald ist mir wichtig, denn durch eine gute Bindung und Pflege des Waldes profitiert die nachfolgende Generation.“, erklärt Schmidt. Seine Plan ist eine Art „Video-Waldlexikon“, in dem Themen rund um den Wald und die Natur gesammelt zu finden sind. „Ich plane dafür Gespräche mit sämtlichen Akteuren: Der Tierpfleger aus dem Tannenbusch, der Kindergärtnerin des Waldkindergartens, der Baumpfleger und viele mehr. Ich werde häufig gefragt, ob es Sinn macht, seine Kinder in einem Waldkindergarten anzumelden. Dadurch hat man dann direkt die Möglichkeit die Expertin auf dem Gebiet zu befragen.“ Zeitnah möchte er außerdem Publikum zu den Aufnahmen seines Video-Podcasts einladen. „Ich möchte die Sache größer aufziehen und weiterentwickeln,  dafür brauche ich auch noch einen weiteren ehrenamtlichen Helfer“, merkt er an. Auch Hermann Schmidt macht das Projekt ehrenamtlich.

  • Auch die niedlichen Waldkäuze dürfen in
    Tierpark Tannenbusch Dormagen : Eulen bekommen ein neues Zuhause
  • Beim ersten Live-Konzert im Zakk stand
    Kultur in Düsseldorf : Große Emotionen beim ersten Live-Konzert im Zakk
  • Dormagens Stadtbibliotheksleiterin Claudia Schmidt präsentiert das
    Über 3000 Filme : Stadtbibliothek Dormagen rüstet mit Video-Streaming-Portal auf

Die Verbindung zu Dormagen kam durch Guido Schenk, dem Vorsitzenden der City-Offensive Dormagen. „Vor rund drei Jahren hat er mich erstmals für das Waldbaden im Rahmen der Tannenbusch-Woche angefragt“, erzählt Schmidt. „Dormagen hat bezüglich Natur und Wald eine echte Vorbildfunktion inne. Ich bin begeistert, wie gut das Zusammenspiel von der SWD und der Stadt Dormagen funktioniert“, schwärmt er. Insbesondere der Tannenbusch sei seiner Meinung nach der Wald, „den die Dormagener wirklich lieben“. Der gelernte Waldpädagoge ist froh, im Tannenbusch einen Ort für sein Projekt gefunden zu haben.  Als Wald-Guide möchte er Wissen vermitteln und eine „Verbindung zum Wald schaffen“, jedoch nicht auf eine „esoterische Art und Weise“, sondern mit „Fakten und Gesprächen“ belegt.