A3: Lange Staus nach tödlichem Unfall bei Dinslaken

Kleinbus kracht gegen Lastwagen : Mann stirbt bei Unfall auf der A3 bei Dinslaken

Am Montagmittag ist es auf der A3 bei Dinslaken zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 39-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Auf der Autobahn ist zwischen Hünxe und Kreuz Oberhausen zurzeit nur ein Fahrstreifen frei. Der Verkehr staut sich auf über zehn Kilometer.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Vormittag bei Oberhausen auf der A3 in Richtung Köln der Fahrer eines Sprinters auf einen am Stauende stehenden Sattelzug aufgefahren.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der Fahrer des Sprinters, ein 39-Jähriger aus Rumänien, auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz vor dem Autobahnkreuz Oberhausen übersah der Fahrer das herannahende Stauende. Er versuchte noch im letzten Moment nach rechts auszuweichen, prallte jedoch gegen den Auflieger des Sattelzuges. Die Feuerwehr musste den Mann aus den Trümmern seines Sprinters befreien. Er starb noch an der Unfallstelle. Ein Rettungswagen brachte die 35 Jahre alte Beifahrerin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Auf der A3 in Richtung Köln ist laut Polizei derzeit nur ein Fahrstreifen frei. Der Verkehr staut gegenwärtig über mehrere Kilometer hinter der Unfallstelle zurück.

(dab/ras)
Mehr von RP ONLINE