Dänischer Publikumshit

Dänischer Publikumshit

Komödie "Superclassico" mit Paprika Steen

Die Kontrahenten könnten unterschiedlicher nicht sein: der blonde, etwas vertrottelte Däne Christian und Juan Diaz, der junge Latin-Lover und Fußballgott. Anna ist nach Argentinien gegangen und will Juan heiraten. Christian, der depressive Weinhändler, reist seiner Frau nach und will sie zurückerobern. Dabei entdeckt er nicht nur eine fremde Kultur, sondern auch an sich völlig neue Seiten: Erst trifft er auf ruppige Fußballfans, dann auf nette Diebe, einen philosophierenden Bauern und später auf eine sexwillige Haushälterin, die ihm den Tango beibringt.

Regisseur Ole Christian Madsen ("Tage des Zorns") hat seinem Heimatland Dänemark mit "Superclassico ... meine Frau will heiraten!" einen Publikumshit beschert. Und tatsächlich kann man sich dem Charme dieser Komödie kaum entziehen. Das liegt zum einen an dem Drehbuch, das der Regisseur mit Anders Frithiof August verfasst hat, das nie auf platte Pointen setzt, sondern für ungewöhnliche Situationen und überraschende Wendungen sorgt.

Zum anderen überzeugen die Schauspieler, denn hier treffen zwei Stars des dänischen Kinos aufeinander: Paprika Steen ("Das Fest", "Mifune") als etwas kratzbürstige Ehefrau und Anders W. Berthelsen ("Italienisch für Anfänger") als selbstmitleidiger Ex-Mann, der durch die Herausforderungen über sich hinauswächst. Sebastian Estevanez gibt den heißblütigen Schönling, klischeehaft naiv und warmherzig gleichermaßen. Und dann gehört noch der junge Jamie Morton zum geglückten Ensemble, der als Söhnchen Oscar den Vater nach Buenos Aires begleitet und sich zum ersten Mal verliebt. Einfühlsam und trotzdem komisch erzählt der Regisseur davon, wie ein verlassener Mann zu neuem Selbstbewusstsein findet und gleichzeitig der Sohn durch die erste Liebe erwachsen wird.

Buenos Aires bietet das Flair einer exotischen Kulisse. Viele Dialoge auf Spanisch oder Englisch sind nur untertitelt: So wird die Fremde, in der Christian sich behaupten muss, spürbar. Während Christian und seine Frau in alte Muster verfallen und ständig streiten, eint sie erst wieder die Sorge um den Sohn, als der eine Nacht verschwunden ist. Christian versucht mit allen Mitteln, die Scheidung zu verhindern, und muss doch letztlich einsehen, dass er einen eigenen, neuen Weg für sich finden muss. llll

(RP)