Comic-Roman über die Beatles in Hamburg

Comic-Roman über die Beatles in Hamburg

Die Geschichte der Beatles beginnt mit einer tragischen Liebesbeziehung. Im Oktober 1960 spielt die Band in Hamburg. Es sind die Jahre vor dem Durchbruch, und jede Nacht stehen sie zu fünft im "Star Club" auf St. Pauli und singen "Roll Over Beethoven". Der 19-jährige Maler und Musiker Stuart Sutcliffe, ein Freund John Lennons von der Kunstschule, gehört noch zur Gruppe. Nach seinem frühen Tod wird er als "fünfter Beatle" in die Musikhistorie eingehen. Die Modestudentin Astrid Kirchherr verliebt sich in den geheimnisvollen Jungen, und als die Bandkollegen nach Ende des Engagements nach Liverpool zurückkehren, bleibt er in Hamburg bei Astrid, mit der er sich inzwischen verlobt hat. Im April 1962 stirbt er in ihren Armen an einer Hirnblutung.

Der Hamburger Comic-Künstler Arne Bellstorf hat nun eine Graphic Novel über dieses Drama gestaltet. 200 Seiten umfasst der Bilderroman mit dem Titel "Baby's In Black", und die zurückhaltenden schwarzweißen Tusche- und Bleistiftzeichnungen fassen ans Herz. Bellstorf fängt die Stimmung jener Zeit ein, dieses Schwanken zwischen Morbidität und Aufbrechenwollen. Er erzählt eine Coming-Of-Age-Geschichte, das ist der Übergang von der Jugend zum Erwachsensein, und es verrät viel über die Könnerschaft des 29-Jährigen, dass allein der Rollkragenpullover Sutcliffes und die Ballerinas an den Füßen Kirchherrs den Leser rühren.

Bellstorf interessiert sich vor allem für die stillen Momente im Zusammensein der beiden. Er zeigt sie im Wald, an der Elbe und in Kirchherrs bürgerlich grundiertem und doch zur Bohème strebenden Milieu. "Exies" soll John Lennon das Paar genannt haben, weil beide ausschließlich schwarz trugen und genau beobachteten, was die französischen Existenzialisten trieben.

Die letzten Bilder dieses Buches lassen einen schwer schlucken. Es wird kaum noch gesprochen, leere Zimmer, verlassenes Bett, eine weiße Leinwand auf der Staffelei. Wie begabt Bellstorf ist, hat er vor fünf Jahren mit dem Band "Acht, Neun, Zehn" über einen Sommer in der Wohnsiedlung gezeigt. "Baby's In Black" ist ein frühes Meisterwerk.

Info Arne Bellstorf: "Baby's in Black. The Story Of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe", Reprodukt Verlag, 210 S., 20 Euro.

(Rheinische Post)
Mehr von RP ONLINE