1. Sport
  2. Olympia

Olympische Winterspiele 2022 Peking: Das ist die Olympische Fackel Flying

Design, Name, Bedeutung : Das sind die Fackeln der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022

Die Olympische Fackel ist bei allen Olympischen Spielen ein zentrales Element. Mit ihr wird das Olympische Feuer weitergetragen und entzündet. Ihr Design fällt daher stets besonders aus. Wir stellen die Olympische Fackel für die Winterspiel 2022 in Peking vor.

Das Entzünden die Olympischen Feuers ist der Höhepunkt der Eröffnungszeremonie bei Olympischen Spielen. Es ist ein traditioneller und oftmals sehr emotionaler Augenblick der Zeremonie. Die im antiken Olympia in Griechenland entfachte Flamme wird am jeweiligen Olympiastadion übertragen und brennt dort während der Spiele als großes Olympisches Feuer weiter.

Die Schale oder der Kessel, in dem das Feuer brennt, ist meist besonders künstlerisch oder traditionell gestaltet. Nicht selten soll das Design eine besondere Bortschaft verkörpern. Ähnlich wichtig ist das Aussehen der der Fackeln, mit denen das Olympische Feuer von Olympia zum Autragungsort gebracht wird.

Für die Winterspiele 2022 wurde das Design der Fackeln aus 182 Einsendungen ausgewählt und ähnelt dem Kessel der Sommerspiele 2008. Peking ist die erste Stadt, die sowohl die Olympischen Sommer- als auch die Winterspiele ausrichtet. Mit dem Design der Fackel will man dieses olympische Erbe ehren. Damals sah die Fackel wie eine riesige Schriftrolle aus, dieses Mal erinnert sie an ein flatterndes Band und bekam den Namen „Flying“.

In der Mitte befinden sich die Embleme der Olympischen, beziehungsweise Paralympischen Winterspiele 2022, umgeben von einer Linie, die die Große Mauer, die Skistrecken bei den Spielen und das unermüdliche Streben der Menschheit nach Licht, Frieden und Exzellenz repräsentieren soll.

Besonders innovativ ist die Form der Fackeln. Bei der Übergabe der Flamme können die Läufer die Fackeln über die „Band-Konstruktion“ verbinden. Ein Zeichen für gegenseitiges Verständnis und Respekt zwischen verschiedenen Kulturen. Die Fackeln bestehen aus Kohlefasermaterialien, sind hitzebeständig und durch den hauptsächlichen Wasserstoffbetrieb emissionsfrei, was dem Wunsch nach grünen und hochtechnologischen Spielen entspricht.

Die Farben der Olympischen Fackel – Rot und Silber – sollen Feuer und Eis darstellen. Durch die gleiche Farbauswahl wie 2008 wollen die Ausrichter vielversprechende Grüße übermitteln und die reiche olympische Kultur Pekings präsentieren.

Die Paralympische Fackel ist in Silber und Gold gehalten, eine Metapher für Ruhm und Träume, sowie die paralympischen Werte Entschlossenheit, Gleichheit, Inspiration und Mut. Außerdem wurde im unteren Teil der Fackel der Schriftzug „Beijing 2022 Paralympic Winter Games" in Blindenschrift eingraviert.

(gier)