Fortuna Düsseldorf: Marcin Kaminski verletzt sich bei der polnischen Nationalmannschaft

Pause für Fortunas Innenverteidiger : Kaminski kehrt mit Verletzung von Nationalteam zurück

Fortuna sorgt sich um Marcin Kaminski. Der Pole erlitt beim Training mit seiner Nationalmannschaft einen Pferdekuss, der ihn für unbestimmte Zeit außer Gefecht setzt. Das Training am Dienstag konnte der Verteidiger nicht absolvieren.

Fortuna ist in die Vorbereitung auf das Meisterschaftsspiel am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach gestartet. Sie muss nach der Länderspielpause allerdings noch auf Takashi Usami verzichten, der am Dienstag (11.30 Uhr MEZ) mit der japanischen Nationalmannschaft gegen Bolivien (1:0) auf dem Platz stand. Auch Kaan Ayhan war nach dem Spiel am Montagabend mit der Türkei gegen Moldawien (4:0), bei dem er ein Tor erzielte, am Dienstag Vormittag noch nicht auf dem Trainingsplatz.

Marcin Kaminski ist dagegen zwar wieder in Düsseldorf, doch bei der polnischen Nationalelf zog er sich einen schmerzhaften Pferdekuss zu. So musste er am Dienstag auf die Trainingseinheiten mit der Mannschaft verzichten und begab sich in die Hände der Mediziner und Physiotherapeuten. Ob er in den nächsten Tagen an den Übungseinheiten teilnehmen kann, ist noch völlig offen. Möglich, dass er zum Derby nicht rechtzeitig fit wird und sich die Partie von der Tribüne aus ansehen muss. Andre Hoffmann dürfte dann seinen Posten in der Abwehrzentrale einnehmen.

Zurück von ihren Länderspielreisen sind auch der Belgier Dodi Lukebakio und der Österreicher Kevin Stöger. Lukebakio wurde aber noch geschont, er brauchte am Dienstagmorgen nur eine leichte Laufeinheit absolvieren und verschwand dann wieder im Mannschaftstrakt. Stöger gab nach seiner Rückkehr von der Reise mit der österreichischen Nationalmannschaft dagegen schon wieder Vollgas.

Hoffnung auf eine Berücksichtigung für den Kader für die Partie am Samstag hat Marvin Ducksch. Der Stürmer ist schneller als erwartet wieder auf den Trainingsplatz zurückgekehrt und hat erstmals nach seiner Bänderverletzung wieder mit der Mannschaft trainiert. Der Stürmer ist damit auch ein Thema für das mit Spannung erwartete Derby.

Wieder im Training befindet sich auch der angeschlagene Dawid Kownacki. Nach dem Aufwärmen trainierte er allerdings nicht mit der Mannschaft, sondern unter Anleitung von Athletikcoach Robin Sanders individuell.

Mehr von RP ONLINE