Düsseldorfer EG: Alexander Sulzer nach Tumor an Halswirbelsäule operiert

DEG bestätigt : Tumor bei Sulzer ist gutartig

Eishockeyspieler Alexander Sulzer ist eine Woche nach der Diagnose eine Tumors an der Halswirbelsäule operiert worden. Der Tumor war bei dem Spieler der Düsseldorfer EG bei einer Untersuchung nach einem Check aufgefallen.

Der diagnostizierte Tumor bei dem früheren Eishockey-Nationalspieler Alexander Sulzer ist gutartig. Dies hat sein Club Düsseldorfer EG am Samstag mitgeteilt. Der 35-Jährige wurde bereits am Donnerstag erfolgreich an der Halswirbelsäule operiert. „Der Tumor konnte vollständig entfernt werden. Ich bin unglaublich erleichtert“, wurde Sulzer in einer Mitteilung des Clubs aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) zitiert.

Beim 131-maligen NHL-Spieler war in der vergangenen Woche bei einer MRT-Untersuchung nach einem Check im Training ein Tumor an der Halswirbelsäule entdeckt worden. Sulzer war erst im Sommer von den Kölner Haien zur DEG zurückgekehrt.

Die DEG hat bereits auf den langen Ausfall Sulzers reagiert und Abwehrspieler Marc Zanetti bis zum Saisonende verpflichtet. Der 28 Jahre alte Kanadier absolvierte bereits zwischen 2012 und 2014 insgesamt 94 Partien für den achtmaligen deutschen Meister.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE