1. Politik
  2. Deutschland

Wahl-O-Mat für Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz ist jetzt verfügbar

Landtagswahl 2021 : „Wahl-O-Mat“ für Rheinland-Pfalz gestartet

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat den „Wahl-O-Mat“ für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz veröffentlicht. Wähler können sich ab jetzt informieren, welche Parteien am ehesten die eigenen politische Ansichten vertreten.

Am 14. März 2021 wird der 18. Landtag von Rheinland-Pfalz gewählt. Am gleichen Tag erfolgt zudem die Landtagswahl in Baden-Württemberg. Für beide Wahlen hat die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) jetzt den „Wahl-O-Mat“ veröffentlicht. Die Anwendung soll den Wählern dabei helfen, herauszufinden, welche Partei ähnliche politische Ansichten vertritt wie die eigenen.

Zur Wahl stehen in Rheinland-Pfalz insgesamt 13 Parteien. Alle sind im „Wahl-O-Mat“ vertreten, der in diesem Jahr ein neues Design bekommen hat. Außerdem bietet er zusätzliche Funktionen über Positionen der Parteien und Themen der Wahl.

Die Handhabe der Anwendung ist simpel: Dem Nutzer werden 38 Thesen präsentiert, denen er mit einem Klick zustimmen, nicht zustimmen oder neutral gegenüber stehen kann. Außerdem können Thesen übersprungen werden. Wenn jede These behandelt wurde, folgt die Gewichtung. Der Nutzer gibt an, welche Thesen ihm besonders wichtig sind und die daher eine doppelte Gewichtung in der Berechnung des Ergebnisses erhalten. Dabei gibt es kein Limit, genau wie bei der folgenden Auswahl, mit welchen Parteien die Standpunkte verglichen werden sollen. Es können alle 13 Parteien ausgewählt werden.

Der „Wahl-O-Mat“ gibt dann ein Ergebnis in Prozent aus. Es zeigt an, wie hoch die Übereinstimmung mit der Partei bei den 38 Thesen war. Neu ist: Das Ergebnis kann im „Tuning“ noch verändert werden, um zu prüfen, welche Entscheidungen sich wie auf das Ergebnis auswirken. Außerdem können die Positionen der Parteien zu den jeweiligen Thesen mitsamt der Begründung nachgelesen werden.

Die Anwendung kann über die Internetseite des „Wahl-O-Mat“ genutzt oder als App für das Smartphone heruntergeladen werden.

Auf der Internetseite des „Wahl-O-Mat“ wird explizit darauf hingewiesen, dass die Anwendung keine Wahlempfehlung, sondern ein Informationsangebot über Wahlen ist. „Ihre Entscheidung für oder gegen eine Partei sollten Sie [...] in keinem Fall allein von Ihrem ‚Wahl-O-Mat’-Ergebnis abhängig machen“, heißt es dort.

(capf)