1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021 im Kreis Soest: Ergebnisse, Kandidaten, Parteien, Wahllokal, Wahlbeteiligung - Wer hat gewonnen?

Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 im Kreis Soest wissen müssen

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. Wer tritt im Kreis Soest an? Wie schnitten die Parteien vor vier Jahren ab? Das müssen Sie zu Ihrem Wahlkreis und den Kandidaten wissen.

Zu welchem Wahlkreis gehört der Kreis Soest?

Der Kreis Einen Überblick über die Wahlkreise in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

Wann öffnen die Wahllokale im Kreis Soest?

Die Wahllokale sind am 26. September 2021 von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Wie findet man das richtige Wahllokal im Kreis Soest?

Die Adresse des Wahlraums befindet sich auf der Wahlbenachrichtigung. Vor dem Wahltag kann man die richtige Adresse beim Wahlamt der eigenen Stadt- oder Gemeindeverwaltung erfragen.

Was passiert, wenn man seine Wahlbenachrichtigung verloren hat?

Wer eine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, ist bereits in das Wählerverzeichnis eingetragen worden. Verliert man diese Wahlbenachrichtigung, kann man trotzdem wählen gehen, und zwar, indem man sich im Wahlraum mit dem Personalausweis oder Reisepass ausweist. Wer jedoch keine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, steht möglicherweise nicht im Wählerverzeichnis und sollte sich an das Wahlamt der Heimatstadt wenden.

Wie und wo kann man Briefwahl im Kreis Soest beantragen?

Die Wahlbenachrichtigungen werden etwa sechs bis acht Wochen vor dem Wahltermin versandt. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung finden Sie einen Antragsvordruck. Sollten Sie nicht warten können, können Sie auch vorher einen formlosen Antrag auf Ausstellung der Briefwahlunterlagen unter Angabe des Geburtsdatums und der Meldeadresse stellen. Der Antrag wird an das Wahlamt der Heimatstadt oder -gemeinde gestellt.

Wer sind die Kandidaten, die man im Kreis Soest über die Erststimme wählen kann?

Für die CDU geht im Wahlkreis Soest erneut Hans-Jürgen Thies ins Rennen, der bereits seit 2017 Bundestagsmitglied ist.

Die SPD hat Wolfgang Hellmich zum Kandidaten für den Wahlkreis gewählt. Er vertritt den Kreis Soest für seine Partei bereits seit 2012 im Bundestag.

Der Kreisverband Soest der Grünen hat Shahabuddin Miah zum Kandidaten für den Wahlkreis ernannt. Er war auch schon 2017 Direktkandidat der Grünen im Kreis und ist seit 2020 Kreistagsabgeordneter.

  • Infos im Überblick : So funktioniert die Bundestagswahl 2021
  • Termin, Umfrage, Koalitionen : Das müssen Sie zur Bundestagswahl 2021 wissen
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 im Rhein-Erft-Kreis I wissen müssen

Die FDP hat sich für ihren Kreisvorsitzenden Fabian Griewel entschieden. Der 24-Jährige ist derzeit im Europäischen Parlament für die lokale Arbeit eines deutschen Abgeordneten tätig.

Der jüngste Bundestagskandidat im Kreis Soest tritt jedoch für die Linke an: Robert Helle, 23 Jahre alt, war bereits 2017 Direktkandidat der Partei im Kreis.

Die AfD schickt ihren Sprecher Berengar Elsner von Gronow ins Rennen. Er ist bereits seit 2017 Mitglied des Bundestags.

Für Die Basis kandidiert Wolfgang Sälzer.

Welche Parteien kann man über die Zweitstimme wählen?

Die Ein paar der Kleinstparteien stellen wir Ihnen hier vor.

 Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl im Kreis Soest?

Die Wahlbeteiligung im Kreis Soest lag bei der Bundestagswahl 2017 bei 75,1 Prozent.

Wie haben die Abgeordneten aus dem Kreis Soest 2017 abgeschnitten?

Hans-Jürgen Thies (CDU) vertritt den Kreis Soest im Bundestag. Er bekam 42,7 Prozent der Erststimmen und lag damit vor Wolfgang Hellmich (SPD), der 29,3 Prozent bekam und über die Landesliste in den Bundestag einzog.

Berengar Elsner von Gronow (AfD) erlangte 8,9 Prozent der Stimmen und zog ebenfalls über die Landesliste in den Bundestag ein.

Wie haben die Parteien im Kreis Soest 2017 abgeschnitten?

Bei den Zweitstimmen kam die CDU auf 36,3 Prozent, die SPD auf 25 Prozent und die FDP auf 13,5 Prozent. Der Anteil der Zweitstimmen für die Grünen lag bei 6,2 Prozent, die Linke erreichte 6,8 Prozent und die AfD 9,3 Prozent.

Am Abend des 26. September 2021 finden Sie hier die Ergebnisse der Wahl.

(bora)