"Promi Big Brother" 2019: Siegerin Janine Pink über Tod von Ingo Kantorek

Nach dem Finale von „Promi Big Brother“ : Janine Pink ist fassungslos über den Tod von Ingo Kantorek

Janine Pink hat die siebte Staffel der Sat.1-Promishow gewonnen. Nach dem glücklichen Finalabend wartet jedoch eine schreckliche Nachricht auf sie, die Millionen vor ihr kannten. Jetzt hat sich Pink zum Tod ihres ehemaligen Kollegen geäußert.

Ein Wechselbad der Gefühle: Erst sicherte sich Schauspielerin Janine Pink knapp den Sieg bei “Promi Big Brother“ vor Dschungelkönig Joey Heindle (53,2 Prozent), dann muss sie erfahren, dass ihr Freund und Serienkollege ums Leben gekommen ist.

Vor einer Woche verunglückten der „Köln 50667“-Darsteller Ingo Kantorek und seine Frau bei einem Verkehrsunfall tödlich. Während die Öffentlichkeit trauerte, war die 32-Jährige im“ Big Brother Camp“ und vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten. Ihr Management hatte bekanntgegeben, dass Pink erst nach ihrem Auszug aus dem Promi-Knast vom Tod ihres Kollegen erfahren werde.

Jetzt hat sich Pink geäußert. Sie sei „tief getroffen“, sagte sie in einem Instagram-Video. Überbracht wurde ihr die Nachricht von ihrer Mutter. Die habe sie in einer ruhigen Minute beiseite genommen. Gegenüber RTL sagte die 32-Jährige fassungslos, dass sie kurz vor ihrem Einzug Ingo Kantorek noch am Set von „Berlin 50667“ besucht habe, mit seiner Frau hatte sie noch telefoniert. Ingo sei sehr hilfsbereit gewesen, „wie ein großer Papa“, soJanine. „Das geht noch gar nicht in meinen Kopf, dass er jetzt nicht mehr da ist.“

+++

Janine Pink gewinnt bei „Promi Big Brother“

Die Schauspielerin Janine Pink hat die Sat.1-Show „Promi Big Brother“ gewonnen. Die frühere Darstellerin der RTL-II-Reality Soap „Köln 50667“ setzte sich im Finale am Freitag bei der letzten Telefonabstimmung der Zuschauer gegen den Sänger und RTL-Dschungelkönig Joey Heindle (26) durch. Damit kassiert die gebürtige Leipzigerin nun 100 000 Euro Preisgeld. „Das gibt's doch nicht“, sagte die 32-Jährige nach der Entscheidung fassungslos - und naschte immer wieder nervös von den Resten des Buffets im isolierten „Big Brother“-Camp, bevor auch sie in die Freiheit entlassen wurde.

„Ich komme gerade gar nicht klar. Ich brauche erstmal eine Woche“, sagte sie später über ihre Gefühle. Während der von lauter Kameras überwachten Show hatte Janine Pink viel Gesprächsstoff geliefert, weil sie mit einem anderen Kandidaten dieser Staffel zusammengefunden hatte. „Love Island“-Teilnehmer Tobias Wegener (26) und sie bildeten vor laufender Kamera ein Paar. Es war die siebte Staffel von „Promi Big Brother“. Die Zuschauerzahl lag mit 2,37 Millionen (11,2 Prozent) etwas höher als in den Jahren 2018 (2,28 Millionen) und 2017 (2,11 Millionen).

Während Pink in der abgeschirmten Welt der Fernsehshow gewesen war, starb ihr Schauspielkollege und guter Freund Ingo Kantorek (44) vor einer Woche bei einem Verkehrsunfall. Die 32-Jährige wurde jedoch vor dem Ende der Show nicht davon in Kenntnis gesetzt. Die „Big Brother“-Kandidaten werden gemäß Reglement nur über Todesfälle aus dem engsten Verwandtenkreis informiert. Kantorek und Pink hatten für „Köln 50667“ gemeinsam vor der Kamera gestanden.

Pink siegte recht knapp. Sie erhielt 53,2 Prozent der Stimmen, Heindle 46,8 Prozent. Heindle, im Jahr 2013 noch Sieger der RTL-Show „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“, wirkte zunächst melancholisch, betonte dann aber den Wert des Erlebnisses: „Als Gutes nehme ich mit, dass ich mehr Selbstvertrauen gewonnen habe.“

Als erste Finalistin hatte „Germany's Next Topmodel“-Kandidatin Theresia (27) mit ihrem Plüsch-Murmeltier „Herbert“ das Camp verlassen müssen. Sie gab sich gut gelaunt: „Ich bin froh, dass ich überhaupt so weit gekommen bin.“ Die Begegnung mit den anderen habe ihre Persönlichkeit gestärkt. Ihr Ehemann tröstete sie mit einer langen Umarmung und zärtlichen Worten: „Du bist meine Gewinnerin. Du bist mir immer treu geblieben.“

Auch „Love Island“-Teilnehmer Tobias Wegener (26) bewahrte ein gutes Pokergesicht, als er erfuhr, dass er nur Dritter wurde. „Das war eine krasse Lebenserfahrung“, sagte er.

Ursprünglich hatten zwölf mehr oder weniger prominente Menschen das Camp bezogen, elf wurden nach und nach herausgewählt. Zu den Campbewohnern hatten unter anderen ein „Big Brother“-Teilnehmer der ersten Stunde, Zlatko Trpkovski (43), und Youtuber Chris (32/„Bullshit TV“) gehört.

+++

So lief das Halbfinale bei „Promi Big Brother“

Da waren's nur noch vier: Das Finale von „Promi Big Brother“ steht vor der Tür. Am Freitag (20.15 Uhr/Sat.1) wird es ernst. Die Zuschauer haben es in der Hand, wer gewinnen wird. Am Donnerstagabend wählte das Sänger Almklausi raus, für ihn gab es kein Ticket für die Finalrunde.

Im Rennen um den Sieg und 100 000 Euro Preisgeld sind damit noch „Germany's Next Topmodel“-Kandidatin Theresia (27) und das neue PBB-Traumpärchen um den frisch verliebten „Love Island“-Teilnehmer Tobias Wegener (26) mit seiner Flamme Schauspielerin Janine Pink (32/„Köln 50667“). Zu ihnen gesellt sich der Sänger und Sieger von „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ aus dem Jahr 2013 Joey Heindle (26).

Wer von den verbliebenen Kandidaten gewinnen wird, steht zwar noch in den Sternen. Der Sieger der zweiten PBB-Staffel, Aaron Troschke („Hey Aaron!“), hat jedoch einen Favoriten ausgemacht: „Ich glaube, dass Joey gewinnt“, sagte der 30 Jahre alte Youtuber der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Kölner Messe „Gamescom“. Seine ursprünglichen anderen Favoriten seien bereits aus der Sendung geflogen.

In der vorletzten Ausgabe am Donnerstag wurde es von den Turteltauben Janine und Tobi endlich offiziell gemacht: „Wir sind ein Paar, ich bin richtig on fire“. Später kam es zu einem Dialog, den sich die Zuschauer wohl auf den Lippen zergehen lassen mussten: „In deinem Alter sind ja nicht mehr viele Single, oder? Ich hatte noch nie eine ältere Frau“, fragte Tobi seine Angebetete Janine. „Ältere Frau? Wen meint er? Gut, meine Freunde sagen oft: ‚Die Uhr tickt.‘ Aber bei mir tickt’s gar nicht.“ Dann wissen wir auch hier Bescheid.

Während es sich Joey, der sich zu Beginn der Sendung direkt ein Ticket für das Finale sicherte, im Luxusbereich gemütlich machen konnte, bekam Almklausi die wenigsten Stimmen. Bisher mussten der „Big Brother“-Teilnehmer der ersten Stunde, Zlatko Trpkovski (43), Schauspielerin Sylvia Leifheit (43/„Sterne des Südens“), Youtuber Chris (32/„Bullshit TV), TV-Detektiv Jürgen Trovato (57/„Die Trovatos - Detektive decken auf“) und Ginger Costello Wollersheim (32), die neue Frau von Rotlichtgröße Bert Wollersheim, das Lager verlassen. Als erste Kandidatin musste „Bachelor“-Finalistin Eva Benetatou (27) ihre Sachen packen.

Nun das Finale. Wer wird die siebte Staffel von „Promi Big Brother“ gewinnen? Die Antwort gibt es um 20.15 Uhr auf Sat.1.

+++

„Liebst du Janine, Tobi?“ - Wer ist raus?

Am Dienstagabend musste sich bereits Sylvia Leifheit verabschieden. Tränenüberströmt verließ sie das Zeltlager. Sie wollte doch noch gar nicht gehen, verrät sie den Moderatoren. Zuvor hatte sie im Zuschauervoting gegen den heimwehgeplagten Joey verloren. Die anderen Kandidaten hatten den 26-Jährigen aus Mitleid nominiert, doch der muss jetzt noch mindestens einen Tag im Fernsehcamp verbringen.

Am folgenden Tag war Hellseherin Lilo von Kiesenwetter dran: Sie verlor das Rausschmiss-Duell gegen Almklausi. Nicht ganz unerwartet, denn bereits zuvor war der Camp-Ältesten etwas Wichtiges aufgefallen. „Lilo hat realisiert, dass jedes Wort, das man sagt, eine Wirkung hat, eben auch ihre Worte eine Wirkung haben, die den anderen verletzen“, hatte Sylvia Lilos Erkenntnis bereits tags zuvor zusammengefasst. Der Abschied fällt weniger emotional aus. „So ich bin weg“, sagt sie lapidar und schreitet durch die Türe in Richtung Realität.

Sind Janine und Tobi ein Paar?

Der „Love Island“-Kandidat und die ehemalige „Köln 50667“-Darstellerin wollen das Kind noch nicht so richtig beim Namen nennen. Gottseidank darf Joey im Luxuscamp im Liebes-Geplänkel mitmischen. Aus dem Whirlpool heraus erklärt er Janine ihren Beziehungsstatus. „Ich sage es jetzt so, wie es ist. Ihr seid zusammen.“ Mit seiner direkten Art sorgt er auch für schlechte Stimmung im Paradies. „Liebst du Janine, Tobi?“, fragt er. Tobi ist das sichtlich unangenehm und er murmelt ein „Gezwungenermaßen“ in seinen Stoppelbart. „Wat hast du jetzt gesagt“, fragt Janine konsterniert nach. Alles klar klingt anders - zwei Tage haben die beiden noch, um sich über den Beziehungsstatus einig zu werden.

Wie geht’s eigentlich Almklausi?

Almklausi darf nach einer Nacht im Krankenhaus wieder zurück zu den anderen. Beim Spiel am Vorabend hatte sich der Schlagersänger eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Das Zeltlager – Sylvia und Lilo – freut das. Mir geht's gut, ich lasse euch doch nicht alleine! Wir rocken das Ding. Wir gewinnen zusammen oder wir verlieren zusammen”, sagt der „Mama Laudaaa“-Sänger zu seiner Rückkehr.

Was passiert jetzt noch?

Das Luxuscamp ist geschlossen, für die zwei finalen Tage wohnen die verbliebenen Kandidaten alle gemeinsam im Zeltlager. Noch dabei sind:

  • Janine
  • Tobi
  • Joey
  • Theresia
  • Almklausi

++++

Ginger und Chris müssen den TV-Knast verlassen

Tag zehn ist um und gleich zwei Bewohner mussten den Fernsehknast verlassen. Die Wahl der Zuschauer fiel auf Ginger Costello-Wollersheim und Youtuber Chris. Außerdem: zwei große Enthüllungen.

Ist sie nun schwanger, oder doch nicht? Nachdem die Gattin von Bert Wollersheim Mitcamperin Theresia verraten hatte, dass ihre Periode ausbleibe, schlussfolgerte die: „Vielleicht bist du schwanger?“ Für die 33-Jährige und ihren 68 Jahre alten Ehemann wäre es ein Wunschkind. Die Auflösung gab es am Montagabend: Der Sender ließ Ginger einen Schwangerschaftstest zukommen. Nachdem sie sich tags zuvor noch dagegen ausgesprochen hatte, den Test vor laufenden Kameras machen zu wollen, siegte am Montag die Neugier. Das Ergebnis: nicht schwanger - vorerst also doch kein Nachwuchs.

Auch den ersten medizinischen Notfall gab es in der Sendung. Almklausi brach zusammen. Der Schlagerstar musste zusammen mit Sylvia gegen Ginger und Joey im Duell „Schlammschlacht“ antreten. Es wird sportlich, die Staffelläufer müssen unter anderem durch Stroh robben und über Reifen springen. Zu viel für den „Mama Laudaaa“-Sänger. Er kollabiert während des Rennens, weil er Kreislaufprobleme hat. Er muss die Nacht im Krankenhaus verbringen und fehlt deswegen in der ersten Nominierungsrunde.

Zunächst durften die Camper nur Frauen nominieren. Es herrsche Frauenüberschuss, lautet die Begründung von Big Brother. Die Wahl der Bewohner fällt auf Theresia, Janine und Ginger. Die Zuschauer entscheiden sich für Ginger Costello-Wollersheim.

Wer wohl am meisten über die anderen lästert? Auch dieses Geheimnis wird für die Kandidaten gelüftet – die Zuschauer wissen schließlich seit Tag Eins, dass Youtuber Chris ausgesprochen viel über die anderen zu sagen hat. Für die nächste Nominierungsrunde hat das schwerwiegende Folgen. Zunächst darf Janine sich Videos anschauen, in denen zu sehen ist, was die anderen alles hinter ihrem Rücken über sie zu sagen haben. Allen voran Chris teilt seine Meinung über die TV-Darstellerin mit. Die ist „geschockt“. Als nächstes erfährt Joey, was die anderen wirklich über ihn denken. Ginger und Lilo lassen kein gutes Haar an ihm. Und wieder ist Chris vorne mit dabei.

Die nächste Nominierungsrunde steht an. Nach den Enthüllungsvideos ist klar, wer an diesem Tag ganz schlechte Karten hat. Chris weiß das und will sich selber nominieren. Pustekuchen, das ist gegen die Regeln. Gut, dann doch Joey. Und noch jemand, informiert Big Brother. Joey und Janine. Am Ende sind Chris und Janine gleich auf. Im Zuschauervoting bekommt schließlich Chris die wenigsten Anrufe und muss ausziehen.

++++

Janine Pinks Management äußert sich zum Tod ihres Serienkollegen

Tag 9 bei Promi Big Brother ist vorbei. Die Teilnahme von Janine Pink wird seit Freitag vom Tod ihres Schauspielkollegen Ingo Kantorek überschattet. Jetzt hat ihr Management mitgeteilt, wann die Ex- „Köln 50667“-Darstellerin davon erfahren wird.

Mehr als zwei Wochen sind die Bewohner des Promi-Knasts komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Keine Nachrichten, keine Telefonate – so viel der Zuschauer während dieser Zeit über die Kandidaten erfährt, so wenig bekommen die von der Welt außerhalb des Containers mit.

Doch was passiert, falls der Ernstfall eintritt und einem Freund oder Familienmitglied etwas zustößt? Wird dann diese Regel gebrochen und der Teilnehmer vor laufenden Kameras informiert? Dieser Fall ist nun eingetreten: Im Umfeld einer Kandidatin gab es einen Todesfall. Janine Pinks Schauspielkollege Ingo Kantorek ist am vergangenen Freitag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die beiden standen bis zu Pinks Ausstieg 2017 für die RTL 2-Daily Soap „Köln 50667“ gemeinsam vor der Kamera. Nun hat sich das Management von Janine Pink dazu geäußert, wie bald die Schauspielerin vom Tod Kantoreks erfahren wird.

Auf Instagram reagierte ihr Team auf die zahlreichen Beileidsbekundungen der Fans in den Sozialen Netzwerken und veröffentlichte ein Foto der beiden. Janine Pink wisse nichts davon, dass Kantorek gestorben sei, heißt es. Und weiter: „Und uns ist auch klar, dass die Situation schwierig ist. Wir haben nicht nur mit dem Sender und der Produktion gesprochen, sondern auch mit ihrer Familie und ihren besten Freunden, die Janine schon sehr viele Jahre kennen.“ Basierend auf diesen Gesprächen hat Pinks Management eine Entscheidung getroffen: Sie werde während ihrer Teilnahme bei Promi Big Brother nichts erfahren. „Es ist für uns keine Option, es ihr vor laufenden Kameras zu sagen. Das seht ihr sicher genauso.“

Ingo Kantorek war am vergangenen Freitag bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Seine Ehefrau Susana, die mit ihm im Wagen saß, starb ebenfalls. Laut Pinks Management hatten die beiden langjährigen Kollegen ein „gutes Vertrauensverhältnis“ und „Respekt voreinander“.

Falls einem Familienmitglied oder einem von Janines engen Freunden während ihrer Zeit bei Promi Big Brother jedoch etwas zustoßen sollte, werde die 32-Jährige sofort informiert – das habe man so abgesprochen. „Wir haben auch im Vorfeld über solche Extremsituationen gesprochen. Ihr wisst, kein Mensch denkt, dass sowas wirklich eintrifft.“

Janine Pink wird also erst, wenn sie den Promi-Knast verlässt, von dem tragischen Unfall in Kenntnis gesetzt. Bislang war sie jedoch noch nicht unter den Nominierten. Ausgeschieden ist an Tag 9 TV-Detektiv Jürgen Trovato. Nachdem er bereits am Vortag nominiert gewesen war, konnte er sich am Sonntag nicht gegen Mitcamper Tobi durchsetzen und wurde aus der Sendung gewählt. Bei Promi Big Brother ausgeschieden sind bislang folgende Kandidaten:

  • Eva Benetatou (Tag 7)
  • Zlatko Trpkovski (Tag 8)
  • Jürgen Trovato (Tag 9)

++++

Urgestein Zlatko muss den TV-Knast verlassen

Kann es ein „Big Brother“ ohne das Urgestein Zlatko geben? Anscheinend schon. Denn am Samstag haben die Zuschauen den 43-Jährigen aus dem Promi-Knast gewählt.

Ist das nun ein Rückschlag für „Big Brother“-Urgestein Zlatko Trpkovski? Nach nur acht Tagen muss der 43-Jährige den Campingplatz verlassen. Denn Zuschauern hat sein Verhalten scheinbar nicht so gut gefallen. Während der dem Match mit „Love Island“-Kandidat Tobi im Studio waren die Buh-Rufe gegen ihn nicht zu überhören. Bei dem Spiel mussten die Kandidaten eine Rampe herunterrutschen und einen Ball in ein Netz werfen.