Volleyball : SV Budberg noch nicht in der Landesliga angekommen

Volleyball: Der Aufsteiger blieb in Osterfeld ohne Satzgewinn.

Die aufgestiegenen Volleyballer des SV Budberg hatten im ersten Saison-Spiel zu viel Respekt vor dem Gegner. Nur im dritten Satz konnte der Neuling mit dem TB Osterfeld mithalten. So unterlagen die Gäste glatt mit 0:3 (17:25, 11:25, 17:25).

„Einige Spieler waren richtig gehemmt und kamen gegen den gestandenen Landesligisten gar nicht rein. Osterfeld hat uns überrollt“, resümierte Spielertrainer Timo Bischof. Vor allem die Außenangreifer machten dem SVB das Leben schwer und kamen immer wieder durch. Im dritten Durchgang blitzte der Kampfgeist auf. Budberg lag sogar mit 14:10 vorne. Dann übernahm der Gegner wieder die Kontrolle. Bischof ist guter Dinge, dass es am kommenden Samstag in der Rheinberger Großraumsporthalle im ersten Heimspiel gegen die SG Kempen-Wachtendonk besser läuft. „Wir haben nach unseren Spiel den nächsten Gegner beobachtet. Der ist nicht so stark wie die Osterfelder.“ Außenangreifer Patrick Dresler fällt womöglich monatelang aus. Ihm droht eine Hüftoperation.

Es spielen: Stuers, Ihde, Kress, Rebenstein, Schmidt, Hillmann, Bischof, Nettersheim, Horst, Dresler.

(put)
Mehr von RP ONLINE