Motocross-Fahrer Gallwitz Dritter bei den „Deutschen“

Motocross : Motocross-Fahrer Gallwitz Dritter bei den „Deutschen“

Der Borther startete in der 250ccm-Klasse. Defektes Hinterrad verhinderte eine bessere Platzierung.

Vincent Gallwitz aus Borth hat sich in der 250ccm-Klasse im sächsischen Thurm den dritten Rang bei den Deutschen Meisterschaften im Motocross gesichert. Der 20 Jahre alte Student war bereits als Dritter der Gesamtwertung ins letzte Rennen gegangen und bestätigte seine Platzierung gegen ein international stark besetztes Feld im ersten Lauf. Dort hievte er sich sogar kurzzeitig auf den zweiten Platz. Den hätte Gallwitz vermutlich sogar gehalten, als er im Finallauf auf dem Weg zum dritten Platz war. Ein defektes Hinterrad durchkreuzte drei Runden vor der Zielflagge aber seine Pläne, am Ende blieb es bei Rang drei.

„Zuerst war ich frustriert, den zweiten Platz nach so einer harten und langen Saison so knapp zu verpassen“, sagte Gallwitz, „aber auch das gehört zum Motorsport und ich bin wirklich happy mit dem dritten Platz.“ Der Borther vergaß nicht, sich bei seiner Familie zu bedanken, die ihn als Fan und Sponsor unterstützt.

(pas-/put)
Mehr von RP ONLINE