Aus Den Vereinen: SV Orsoy will Mitgliederschwund stoppen

Aus Den Vereinen : SV Orsoy will Mitgliederschwund stoppen

Vorstand um Rolf Rothgang hat Marketingkonzept erarbeitet. Keine Radsport-Abteilung mehr.

Der SV Orsoy möchte zukünftig auf ein verbessertes Marketingkonzept setzen, um den Club für die Bürger noch interessanter zu machen. Dieses sei dringend erforderlich, da die Mitgliederzahlen seit Jahren rückläufig seien, wie der Vorstand mitteilte. Zuletzt zahlten noch 325 Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihren Beitrag in die Kasse des Rheinberger Sportvereins. Mangels Interesse musste im vergangenen Jahr sogar die Radsport-Abteilung abgemeldet werden, sagte der 1. Vorsitzende, Rolf Rothgang, auf der Hauptversammlung des SVO.

Eine der ersten Maßnahmen der neu gegründeten Marketingkomission wird sein, die Sportanlage am Gildenkamp auch von der Seite des neuen Verbindungsweges Orsoyer Berg/Edeka-Markt zu öffnen, um den Talenten aus dem Ortsteil Orsoyer Berg den gefährlichen Weg über die stark befahrene Straße Kuhdyk zu ersparen. Keine Chance, weil die Stadtkasse absolut leer sei, sieht Rothgang beim Umbau des Kabinentrakts am Platz. "Gerade die Kabinen unter der Wohnung des Platzwartes sind sehr marode", stellte der Vorsitzende fest.

"Der geplante Neubau der Umkleideräume mit Anschluss an das neue Fußballheim liegt deshalb vorerst auf Eis", erläuterte Rothgang und meinte weiter: "Die dafür angesetzten Kosten in Höhe von 140 000 Euro sind vom Verein allein nicht zu stemmen." Ihr einstimmiges Votum gaben die 20 anwesenden Mitglieder Uschi Eidt, die auch in Zukunft die Kassengeschäfte des SVO führen wird.

(JS)
Mehr von RP ONLINE