1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: Armin Gero Beus gewinnt zwei Titel

Lokalsport : Armin Gero Beus gewinnt zwei Titel

Gute Resultate des SV Sonsbeck bei den Hallenmeisterschaften des Nordrheins / Außenwettbewerbe am zweiten Tag abgesagt

Die Nordrhein-Hallenmeisterschaften der Jugend, Frauen und Männer wurden am vergangenen Wochenende in der Fritz-Jacobi-Halle des TSV Bayer 04 Leverkusen ausgetragen. "In diese Titelkämpfe gehen wir immer ganz entspannt", sagt Werner Riedel, Trainer des SV Sonsbeck. Der Grund dafür liegt in der fehlenden Halle in Sonsbeck, um sich auf diese Meisterschaften vorbereiten zu können.

"Da genießen die Großvereine uns gegenüber einen großen Vorsprung." Und dennoch konnten die "Roten Teufel", wie die Sonsbecker Leichtathleten sich gerne nennen, gegen die ambitionierte Konkurrenz einige wirkungsvolle Nadelstiche setzen.

Gleich in zwei Disziplinen räumte Armin Gero Beus die Nordrhein-Titel ab. Über 800 Meter gewann der Bedburg-Hauer den Titel in 1:59,25 Minuten, verpasste allerdings die Qualifikation für die Deutschen Meristerschaften in Halle/Saale um die Winzigkeit von fünf Hunderstelsekunden. Doch davon ließ sich der Mittelstreckler nicht entmutigen und trumpfte einen Tag später über 1500 Meter noch stärker auf. Neben dem souverän herausgelaufenen Titel löste er in 4:06,01 Minuten die Fahrkarte zur DM.

  • Lokalsport : Landesmeister – Tigler beeindruckt im Hochsprung
  • Dramaturg Joachim Henn meldete sich für
    Aktion von Sonkult aus Sonsbeck : Video-Botschaften aus der Kultur-Krise
  • Patrick Wiencek
    Handball-Nationalspieler : Wiencek erleidet Wadenbeinbruch - Olympia-Aus droht

Auch wenn die männliche U18-Staffel der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel nach einem Wechselfehler klar in Führung liegend disqualifiziert wurde, fällt die Bilanz der Mannschaftswettbewerbe in den Jugendklassen dennoch erfreulich aus. In drei Wettbewerben über 4-x-200m wurde die DM-Quali geschafft: 2. Platz weibliche U18 mit Sophia Heine, Jeanette Hahm, Sarah Schütte und Elea Wesely in 1:46,02 Minuten, 6. Platz männliche U20 in der Besetzung Steffen Hendricks, Torsten Sanders, Arne Mindthoff und Sebastian Ruth in 1:33,99 Minuten sowie 6. Platz weibliche U20 mit Fiona Schürmann, Nicole Pollmann, Anna Steldermann und Amelie Albers in 1:47,05 Minuten.

Insbesondere die Leistung von Neuzugang Sophia Heine hatte es Trainer Riedel angetan: "Sie hat als Startläuferin ein Super-Rennen geboten." Auch schon in der Einzelentscheidung über 200 Meter war die U18-Sprintern zu Edelmetall gelaufen. In 25,92 Sekunden lief Heine zu Bronze. Auch Denis Schatilow holte sich über 3000 Meter in der U20-Jugend den dritten Platz. Der Kalkarer benötigte 9:29,68 Minuten.

Leichtathleten des TuS Xanten kamen nicht zum Einsatz. Wegen der Schneefälle wurden die Außen-Wettbewerbe im Wurfbereich, die am zweiten Tag stattfinden sollten, abgesagt.

(poe)