1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

Feriensegeln beim Segelclub Wassenberg-Roermond

Für Kinder und Jugendliche in Wassenberg : Segelclub bietet Ferienaktion an

In den Sommerferien gibt es auf dem Effelder Waldsee ein besonderes Angebot. Erfolgreich war unterdessen schon die erste Regatta des Jahres 2021.

Malerisch gelegen ist der Effelder Waldsee. Auch die Segler schätzen das Gewässer – und haben in Kürze viel vor. Unter der Leitung des Segelclubs Wassenberg-Roermond findet in den Sommerferien das „Feriensegeln für Kids“ statt. Das kündigt der Verein nun an. Wie die Jugendabteilung weiter erklärt, eignet sich die Teilnahme für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht bis 14 Jahren. Der Termin: Gesegelt werden soll von Montag, 26. Juli, bis Sonntag, 1. August. Das Feriensegeln dauert jeweils ganztägig in der Zeit zwischen 10 und 17 Uhr. Bereits jetzt sind Anmeldungen möglich, auch Fragen werden noch beantwortet. Der Kontakt: Rainer Schendera, Telefon 02432 890203, E-Mail: jugendswr@gmail.com.

Weiterhin melden die Aktiven des Segelclubs Wassenberg-Roermond einen sehr erfolgreichen Start in das Regattajahr 2021. „Nach den langen Wintermonaten und einem schwierigen Frühjahr kehrt so langsam etwas Normalität in das Vereinsleben des Segelclubs Wassenberg-Roermond ein“, erzählten die Segler nun übereinstimmend.

  • Professionelle Trainer lassen den Fußball-Nachwuchs an
    Wassenberg : Fußballcamp beim 1. FC Wassenberg-Orsbeck
  • Die Querschießer laden wieder zum Bogenschießen
    Stadtranderholung in Xanten : Diese Angebote für Kinder gibt es in den Sommerferien
  • Zusammen spielen, basteln und malen –
    Jugendheime in Rheurdt und Schaephuysen : Endlich wieder gemeinsam spielen

Die kalten Wintermonate haben die Segler nicht einfach verstreichen lassen: Die Vereinsmitglieder sind aktiv geblieben und haben unter der Federführung von Michael Schacht die vereinseigenen Boote wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand gebracht. Besonders bei den Kindern und Jugendlichen kam viel Vorfreude auf, die Boote auch endlich zu Wasser lassen zu können. Nachdem das dann endlich möglich war, haben die Segler zunächst in kleinen Gruppen verschiedene Segeleinheiten durchgeführt. Doch dann kam der ersehnte Tag, an dem die erste Regatta starten konnte: Florian Esser und Arne Remmler schickten die Boote zum fairen Wettkampf los. Bei leichtem Wind von zwei Beaufort kamen elf Jugendliche zusammen, die sich auf sieben Boote aufteilten. Sie segelten insgesamt drei Wettfahrten, ehe die Sieger feststanden.

Hendrik Dieth und Felix Darius setzten sich knapp vor Florian Schacht durch. Platz drei holten sich die Geschwister Jakob und Philip Sonntag. Auf den weiteren Plätzen folgten diese jungen Segler: 4. David Bezjak, 5. Tim Vonderstein und Lukas Geiser, 6. Philip Oberdorf, 7. Louis Bongart und Jannik Geiser.

(back)