1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Rätsel um das Auto voller Müll - jetzt ist der Wagen weg

Autosuche in Viersen : Rätsel um das Auto voller Müll - die Halter haben sich gemeldet, jetzt ist der Wagen weg

Zwei Viersener rätseln, wie ihr Auto in Süchteln landete – und wo es jetzt ist.

Anne Becker und Michael Schraven stehen am Montagnachmittag auf der Schmiedestraße in Süchteln und schauen auf den leeren Parkstreifen. „Das ist echt kurios“, sagt Becker. Irgendwo dort soll noch tags zuvor ein mit Müll bepacktes Auto ohne Kennzeichen abgestellt gewesen sein – ihr Auto, das eigentlich müllfrei in einer Garage in Viersen stehen sollte. Da sind sie sich sicher. Schraven würde jetzt auch gerne die Seriennummer mit der in seinem Fahrzeugbrief abgleichen, aber der Wagen ist spurlos verschwunden.

Anne Becker und Michael Schraven etwa dort, wo das Auto stand.   Foto: Nadine Fischer

In unserem Bericht hatten die Viersener am Montagmorgen das Foto entdeckt, das den zugemüllten Peugeot 206 zeigt. Becker dachte sofort: „Das ist doch unser Auto.“ Unverkennbar, Sonderedition von 2002 mit rot-schwarzem Lenkrad und rot-schwarzen Sitzen, gelber Streifen unter der Halterung fürs vordere Nummernschild.

Das Auto sei etwa ein Jahr lang in einer gemieteten Garage an der Gartenstraße abgestellt gewesen, erzählen sie. Ende Januar sei der Mietvertrag ausgelaufen, bisher hätten sie es noch nicht geschafft, es zu holen. „Wir wollten den Wagen für mich wieder herrichten“, sagt Becker. „Wie kam der jetzt von Alt-Viersen nach Süchteln? Die Schlüssel liegen in meinem Schlüsselkasten zu Hause“, ergänzt Schraven.

Am Montagmorgen fuhr er zur Schmiedestraße und suchte vergeblich nach dem Auto, er habe danach beim Ordnungsamt, den Abschleppdiensten im Kreis Viersen und der Polizei angefragt, wo es abgeblieben ist, erzählt er – „keiner wusste etwas“. Stadtsprecher Frank Schliffke bestätigt, dass es eine Anfrage gab.

Jetzt möchte Schraven noch einmal zur Polizei und den Wagen als gestohlen melden: „Wird ja wohl nicht anders gehen.“