TTC Waldniel vor Topspiel bei Borussia Düsseldorf II

Tischtennis : Waldniel mitten im Rennen um Platz zwei

Der NRW-Ligist aus Schwalmtal möchte seine Ambitionen mit einem Sieg in Düsseldorf untermauern. Nach dem Erfolg gegen Ronsdorf soll bei der Borussia-Reserve nachgelegt werden.

Der TTC Waldniel möchte in der NRW-Liga nicht um „die goldene Ananas“ spielen, hatte Michael Poos nach dem knappen 9:7-Erfolg gegen den TTV Ronsdorf gesagt. Im Niemandsland der Tabelle, irgendwo fernab von Auf- und Abstiegsrängen, ist es zwar bequem aber auch wenig spannend. Deshalb freut sich der TTC-Spieler, dass sein Team durch den Sieg gegen die Wuppertaler, wieder mitten drin ist im Kampf um die Vize-Meisterschaft. Jetzt heißt es, beim neuen Tabellenzweiten Borussia Düsseldorf II am Samstagabend (18.30 Uhr) nachzulegen.

Die Schwalmtaler haben aktuell zwei Punkte Rückstand auf die Landeshauptstädter. In der Hinrunde entführten die Borussen beim 9:6 zwei Punkte aus Waldniel. Der TTC musst da aber ohne Tim Schumacher spielen. „Wir werden versuchen, mit der bestmöglichen Mannschaft nach Düsseldorf zu fahren“, sagt Michael Poos. „Schaffen wir das, haben wir gute Chancen auf einen Sieg.“ Vermutlich steht Peter Heister erneut nicht zur Verfügung. Dafür hat aber Ramin Hamidi signalisiert, dass er einsatzbereit ist. Die Gastgeber haben einige interessant Nachwuchstalente in ihren Reihen. Herausragend ist Jiaxing Guo, der an Position drei derzeit einen 19:4-Einzelbilanz aufweist. Angeführt das Team durch die Routiniers Anton Adler und Jonas Franzel.

Der ASV Süchteln II empfängt am Samstag (18.30 Uhr) den Meidericher TTC. Die Gäste aus Duisburg sind Tabellenfünfter, aber durch den vermehrten Abstieg aus der Landesliga noch nicht ganz sorgenfrei. Als Tabellenschlusslicht braucht der ASV jeden Punkt. Vielleicht gelingt eine Überraschung.

Nachdem der TTC Dülken das Spiel beim SV Germania Salchendorf witterungsbedingt absagen musste, dürfte dem Heimspiel (Sonntag, 10 Uhr) gegen die DJK Holzbüttgen III kein Schnee im Wege stehen. In der Hinrunde schrammte Dülken beim Tabellenzweiten der Frauen-NRW-Liga nur knapp an einem Punktgewinn vorbei.

Mehr von RP ONLINE