VVV Venlo vor dem Spiel bei Willem II Tilburg

Fußball-Ehrendivision : VVV Venlo benötigt mal wieder ein Erfolgserlebnis

Venlo empfängt Tilburg. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt nur noch fünf Punkte.

Trotz der 0:6-Klatsche bei Ajax Amsterdam verteidigten die Fußballer von VVV Venlo Rang sieben in der Ehrendivision. Die Platzierung in der Nähe der niederländischen Qualifikationsplätze zur Euro-League sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Grenzstädter nur noch fünf Punkte Vorsprung vor den Abstiegsrängen haben. Um den Klassenverbleib möglichst früh sicher zu stellen, muss mal wieder ein Sieg her. Fußballerisch hat Venlo gegenüber der vergangenen Saison zugelegt. Es mangelte zuletzt nur an der Punkteausbeute. Da kommt Willem II Tilburg gerade Recht. Der Tabellenneunte ist am Samstagabend (20.45 Uhr) in Venlo zu Gast.

Die Tilburger kommen mit der Empfehlung von vier Auswärtssiegen in Folge nach Venlo. VVV-Torwart Lars Unnerstall trifft dabei auf zwei Ex-Schalker-Mitspieler. Donis Avdijaj und Timon Wellenreuther haben eine Königsblaue Vergangenheit. Willem II gelang in der vor Kurzem abgelaufenen Winter-Transferperiode ein Coup. Von Borussia Dortmund wurde Mittelstürmer Alexsander Isak (19) ausgeliehen. Die Dortmunder hatten für den Schweden vor einem Jahr noch neun Millionen Euro an AIK Stockholm überwiesen. „Wir sind selbstbewusst und wollen das Duell für uns entscheiden“, sagt VVV-Trainer Maurice Steijn. „Das 1:0 aus der Hinrunde in Tilburg wollen wir zu Hause gerne wiederholen.“ Nur der Einsatz von Johnatan Opoku ist fraglich, alle anderen Spieler stehen Steijn zur Verfügung.

Mehr von RP ONLINE