Dülkener Gartenwelt am 1. Mai auf dem Eligiusplatz

Markt in Viersen-Dülken : Dülkens grüne Gartenwelt

Aussteller aus der Region verkaufen am 1. Mai auf dem Eligiusplatz Pflanzenraritäten, Trendgewächse, Handwerkszeug und Accessoires. Sie geben auch Tipps rund um Garten und Balkon.

Es grünt und blüht mitten auf dem Eligiusplatz: Floristen und Gärtner aus der Region begrüßen dort am Mittwoch, 1. Mai, zum elften Mal Besucher in der Dülkener Gartenwelt. 24 Aussteller bieten an ihren Ständen unter anderem Pflanzen und Gartenaccessoires an. „Es gibt alles, was den Frühling einläutet und gut für Garten und Balkon ist“, sagt Organisator Thomas Kohlhaas. Der Schwerpunkt liege aber nicht auf „so üblichen Beetwaren“, ergänzt er. Die Aussteller bringen Raritäten mit, also „Pflanzen, die man nicht in jeder Gärtnerei findet“, sagt Kohlhaas. Auch Modepflanzen wie Bärlauch und Trendpflanzen, die gut mit Trockenheit zurechtkommen, haben sie dabei.

Mit Unterstützung des Citymanagements der Stadt Viersen organisiert Kohlhaas den Markt, Sponsor ist die Volksbank Viersen. Er selbst ist weder Gärtner noch Florist, sondern Chemielaborant: „Dieser Markt ist einfach aus der Liebe zum Garten entstanden“, sagt er. Die Gartenwelt habe sich im Laufe der Jahre zum Treffpunkt für Gartenbegeisterte entwickelt. Bei der Premiere habe es zwölf Aussteller gegeben, jetzt sei die Obergrenze erreicht: „Viel mehr wachsen können wir auf dem Eligiusplatz nicht.“

Von 11 bis 18 Uhr ist die Dülkener Gartenwelt am 1. Mai geöffnet. Vier Gärtnereien aus Dülken sind vertreten, die übrigen Aussteller kommen aus der Region. Sie bieten unter anderem Stauden, Duftpflanzen und Sämereien an, außerdem Keramiken, Stoffunikate und Pflanzenstäbe. Hobbygärtner können sich bei den Fachleuten gleich noch Tipps rund um ihre Einkäufe geben lassen. Spezialanbieter verkaufen besondere Stauden und alpine botanische Raritäten.

Nach einigen Jahren Gartenwelt-Pause ist Dieter Born wieder mit seiner Bonsai-Auswahl dabei. Ein Stielmacher fertigt individuelle Gartengeräte nach alter Handwerkstechnik. Neu dabei ist Jos Cujpers mit seinen Alpinepflanzen, diese Steingartenpflanzen eignen sich auch für Tröge.

Abgerundet wird das Programm mit Stadtführungen durch die historische Altstadt Dülkens. Sie starten um 11.30 und 14.30 Uhr. An Imbissbuden gibt es unter anderem von Landfrauen selbst gebackenen Kuchen und Bratwurst.

Mehr von RP ONLINE