1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Die Katholische Grundschule in Niederkrüchten zieht um

Bildung in Niederkrüchten : Neuer Name für die Katholische Grundschule

Schule am Lütterbach: Nach den Sommerferien ändert sich für die Katholische Grundschule Niederkrüchten nicht nur die Adresse, sondern auch das Platzangebot.

Wenn die Katholische Grundschule Niederkrüchten im Laufe der Sommerferien von ihrem bisherigen Standort an der Dr.-Lindemann-Straße 33 zum Oberkrüchtener Weg 40 umzieht, ändert sich auch der Schulname. Der Rat befürwortete die Namensänderung in „Schule am Lütterbach Katholische Grundschule – Primarstufe“. Ab dem 1. August trägt die Grundschule ihren neuen Namen, der auf den Lütterbach in unmittelbarer Nähe verweist.

 Es war der Wunsch der Schule, mit dem Umzug einen neuen Namen zu erhalten. „Wir haben das Thema im Februar im Schulausschuss besprochen. Uns war es wichtig, die Familien mit einzubeziehen“, sagt Schulleiter Bodo Dora. „Daher haben wir neben den Ideen aus unseren Reihen auch Kinder und Eltern um Vorschläge gebeten.“ Eltern und Kinder machten sich eifrig Gedanken und reichten 15 Vorschläge ein. Darunter gab es mehrfach Nennungen, die sich auf den Lütterbach bezogen. Der Bach spielte auch bei den Gedanken der Lehrer eine große Rolle. Als sich die Schulkonferenz aus je sechs Eltern und Lehrern sowie der Schulleitung zusammensetzte, musste nicht lange überlegt werden. „Alle waren für die Schule am Lütterbach“, sagt Dora.

Der Vorschlag zur Namensgebung wurde der Bezirksregierung Düsseldorf zur Abstimmung vorgelegt. Diese teilte daraufhin mit, dass es zwingend notwendig sei, dass der Schulname neben dem Schulträger auch die Schulform, die Schulstufe und die Schulart erkennen lässt. Daraus resultiert der nun aktuelle Name. Für die Schule soll nun noch ein neues Logo umgesetzt werden. „Wir werden nach den Sommerferien daran arbeiten, ebenfalls mit Lehrern, Kindern und Eltern. Schließlich sollen sich alle damit identifizieren können“, sagt Dora.

Das bisherige Logo zeigt das Schulgebäude an der Dr.-Lindemann-Straße mit Baum samt Eule und passt damit nicht mehr. Alle freuen sich nun auf den Umzug, der zu mehr Platz und größeren Räumlichkeiten führt. Die Betreuungssituation verbessert sich dadurch. Die Schulsozialarbeiterin erhält ein eigenes Büro, die Turnhalle liegt direkt neben dem Schulgebäude, so dass die bisherigen langen Wege entfallen.