Arsbeck. Toter bei schwerem Unfall auf B 221 bei Niederkrüchten

B221 bei Arsbeck : 55-jähriger Mann stirbt bei schwerem Autounfall

Eine Mann stirbt. Eine 53-jährige Schwalmtalerin befindet sich nach dem Frontalzusamenstoß auf der B221 noch in Lebensgefahr.

Ein Toter und eine Frau in Lebensgefahr: Das sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der Bundesstraße 221 ereignete.

Gegen 14.15 Uhr war die Autofahrerin aus Schwalmtal in ihrem  Volvo auf der Bundesstraße von Arsbeck in Richtung Niederkrüchten unterwegs. In Höhe des früheren Militärgeländes kam ihr ein Mann aus Wassenberg in einem Mercedes entgegen. Laut Polizei geriet die Schwalmtalerin aus noch ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn: Beide Autos stießen frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls erlitten die beiden Insassen schwerste Verletzungen. Der 55-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Ein Notarzt versorgte die  53-Jährige; sie wurde in ein Hospital gebracht. Nach Auskunft der Ärzte schwebt sie in akuter Lebensgefahr.

Die Bundesstraße zwischen Arsbeck und Niederkrüchten war am Freitag bis 17.10 Uhr gesperrt.