Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich daheim gegen den Neusser HV

Handball-Oberliga : Nächster Anlauf für TVL-Frauen

Für die Oberliga-Handballerinnen aus Nettetal soll am Sonntag im Heimspiel gegen den Neusser HV endlich der erste Sieg der laufenden Saison eingefahren werden.

Am Sonntag werden die Handballerinnen des TV Lobberich den fünften Versuch starten, die ersten Punkte in der Oberliga einzusammeln. Gegner ist daheim der Neusser HV, der zuletzt mit 25:22 gegen den TV Biefang gewann. Ein Gegner, gegen den die Lobbericherinnen unlängst noch mit 20:22 verloren. „Wir sind sicherlich nicht der Favorit in diesem Spiel“, glaubt der Lobbericher Trainer Marcel Schatten. „Wir müssen sehen, wie die Mannschaft nach vier Niederlagen in Schwung kommt. Wenn wir es schaffen, unsere Effektivität zu verbessern, dann werden wir auch wieder er- folgreich sein.“

Allerdings sind die Voraussetzungen nicht gerade ideal, denn am Dienstag fiel das Training aus, weil an der Sporthalle ein Schaden festgestellt wurde. Wichtig wird es sein, die beiden Haupttorschützinnen von Neuss, Madita Schutt und Kim Klause, in den Griff zu bekommen. Außerdem müssen die Fehler im Angriff minimiert werden. So lag der Fokus in der Trainingswoche auf dem Umschaltspiel, den Tempogegenstößen und dem weiteren Einüben der Konzepte. Unter Umständen kann Anna Kössl nach ihrer Verletzung zu ein paar Einsatzminuten kommen. Sara Fenkes ist allerdings auf jeden Fall wieder mit von der Partie. „Es ist schön, dass Sara wieder spielen kann“, freut sich Schatten. „Sie wird unserer Abwehr wieder deutlich mehr Stabilität verleihen. So sind wir auf allen Positionen wieder gut besetzt. Einziges Manko ist Rechtsaußen und da hoffen wir auf Anna, werden allerdings nichts riskieren, denn im weiteren Verlauf wird sie für uns noch sehr wichtig sein“, erklärt Marcel Schatten

Zum Personal Ausfälle: Isabelle Inkmann (Urlaub), Carolin Baaken (beruflich verhindert); Aufrückerinnen: Johanna Perau, Johanna Orbon, Anna Otten

Mehr von RP ONLINE