1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Deutschland wird Meister

Solingen : Deutschland wird Meister

In seinem Vortrag über die Physik des Fußballspiels kam Professor Dr. Metin Tolan eindeutig zu dem Schluss, dass aus physikalischer Sicht die Fußball-Europameisterschaft schon gewonnen ist.

So ganz sicher ist Dr. Metin Tolan nicht, aber seine wissenschaftliche Beweiskette ist schon ziemlich schlüssig. Tolan ist Professor für Physik an der Technischen Universität Dortmund. Seine Seminare sind sehr begehrt, denn bei ihm Physik zu studieren, das hat einen hohen Unterhaltungswert. Regelmäßig bringt er seinen Studenten die Regeln der Physik mit Hilfe von Gags der Filmkomiker Stan Laurel und Oliver Hardy bei. Auch die Tricks und gefährlichen Stunts von James Bond 007 nimmt er physikalisch unter die Lupe.

Jetzt kommt der Mann daher, und will ernsthaft mit Physik und Statistik beweisen, dass die Europameisterschaft schon entschieden ist. Eingeladen hatte ihn die Sternwarte Solingen, Professor Tolan kam mit seinem Vortrag „Die Physik des Fußballspiels“ ins Schulzentrum Vogelsang. Unterstützt durch eine sehr eindrucksvolle und abwechslungsreiche Projektion, verblüffte er die Zuhörer erst einmal mit der Erklärung des Selbstverständlichen. Warum sind ausgerechnet zehn Feldspieler pro Mannschaft auf dem Platz? Warum haben die Tore genau diese Größe? Physikalische Ergebnisse sind eben kein Zufall, und Glück hat damit schon mal überhaupt nichts zu tun.

War der Ball drin?

Metin Tolan moderierte sehr allgemeinverständlich und mit trockenem Humor, dazu streute er viele brillante Fußballszenen per Video ein. Auch sorgte eine Reihe kurioser Sprüche der Fußballer für weiteres Gelächter im Publikum. Im Mittelpunkt stand das legendäre Wembley-Tor aus dem Jahr 1966. War der Ball wirklich drin? Tolan hat die Szene akribisch physikalisch seziert, endgültig entscheiden kann er es aber auch nicht. Allein, falls der Ball in der Luft hinter der Torlinie war, dann hielt er sich dort nur für 0,02 Sekunden auf. Was beeinflusst die Flugbahn des Balls? Das sind natürlich die Schwerkraft und, nicht zu vergessen, der Luftwiderstand. Dazu sorgt der Drall für eine Richtungsänderung, daraus werden dann die berühmten „Bananenflanken“. Physik so unterhaltsam erklärt zu bekommen, das machte den Zugang zu dieser Wissenschaft für Laien deutlich leichter.

Am Ende standen die Berechnungen von Professor Dr. Metin Tolan zur anstehenden Fußball-EM. Auf Grund seiner Ergebnisse geht es gar nicht anders, als dass Deutschland Europameister wird, oder vielleicht auch nicht. Zwar irren die Gesetze der Physik nie, dafür aber der Mensch schon manchmal.

(RP)