Alpen: Mit Draht gespickte Hundeköder in Alpen entdeckt

Alpen: Mit Draht gespickte Hundeköder in Alpen entdeckt

Hundehalter warnen davor, Vierbeiner im Bereich der Schießanlage am Schmuhlsberg ohne Leine laufen zu lassen und mahnen zu besonderer Vorsicht. Denn Unbekannte hätten perfide Köder ausgelegt, die für Hunde höchst gefährlich werden können.

Ein Mann aus Xanten berichtete gestern der Redaktion, dass einer der Hunde (Kleine Windspiele) seiner Tochter Wurststückchen gefressen hätte, die mit Nägeln und Draht gespickt gewesen seien. Beim Tierarzt und später in der Tierklinik seien die gefährlichen Fremdkörper entfernt worden. Die Polizei bestätigte gestern auf Anfrage, dass eine Anzeige wegen ausgelegter, für Hunde gefährlicher Köder in dem Bereich erstattet worden sei.

(RP)