Feuilleton: Zentrales Vorsprechen

Feuilleton: Zentrales Vorsprechen

Neuss (NGZ) Nach dem Erfolg des ersten zentralen Vorsprechens für Theaterintendanten in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr hat sich Ulrike Schanko entschlossen, die Veranstaltung zum zweiten Mal zu organisieren.

Neuss (NGZ) Nach dem Erfolg des ersten zentralen Vorsprechens für Theaterintendanten in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr hat sich Ulrike Schanko entschlossen, die Veranstaltung zum zweiten Mal zu organisieren.

Die Intendantin des Rheinischen Landestheaters ist auch die Initiatorin der Idee, die zahlreichen ihrer Kollegen, aber auch Oberspielleitern und Dramaturgen an anderen Bühnen viel Zeit erspart. Denn bislang mussten diese zu den Absolventenvorsprechen zu den einzelnen Schauspielschulen reisen; jetzt kommen die jungen Darsteller alle nach Neuss, finden ihrerseits dort ein Forum vor, dass sie sonst wohl nicht haben würden.

  • Bürgerinformation zur Stadtplanung : 432 Ideen für ein neues Bahnhofsumfeld in Neuss

Im vergangenen Jahr hatten zehn Hochschulen angemeldet, für die zweite Auflage stehen schon 16 auf der Liste. Der großen Resonanz entsprechend wird die Veranstaltung von zwei auf drei Tage erweitert.

Vom 15. bis 18. November sind die Abschlussjahrgänge der Schauspielschulen aus Berlin, Dresden, Frankfurt, Halle, Hamburg, Hannover, München, Potsdam, Rostock und Stuttgart sowie aus dem deutschsprachigen Ausland aus Bern, Graz, Salzburg, Wien und Zürich im Studio des Landestheaters zu Gast.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE