1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Stadtgespräch

Rathausbiwak: Eine "Tour de Komitee" im Innenhof des Rathauses

Rathausbiwak : Eine "Tour de Komitee" im Innenhof des Rathauses

Bevor es zur Festwiese und zum Königsvogelschuss geht, steht traditionell das Biwak im Innenhof des Neusser Rathauses an. Mehr als 600 Gäste waren gestern Mittag dabei, darunter 542 Schützen aus 25 Zügen, die sich für das Biwak bewerben konnten und ausgelost wurden. Als Hausherr begrüßte Bürgermeister Reiner Breuer die Gäste um das Schützenkönigspaar Christoph Napp-Saarbourg und Petra Frankenheim-Napp-Saarbourg.

Bevor es zur Festwiese und zum Königsvogelschuss geht, steht traditionell das Biwak im Innenhof des Neusser Rathauses an. Mehr als 600 Gäste waren gestern Mittag dabei, darunter 542 Schützen aus 25 Zügen, die sich für das Biwak bewerben konnten und ausgelost wurden. Als Hausherr begrüßte Bürgermeister Reiner Breuer die Gäste um das Schützenkönigspaar Christoph Napp-Saarbourg und Petra Frankenheim-Napp-Saarbourg.

Sie hatte als "Glücksfee" im Vorfeld die Auslosung fürs Biwak vorgenommen und die Namen der Schützenzüge, die gestern mitfeiern durften, aus einer Lostrommel gezogen. Insgesamt hatten sich 66 Schützenzüge beworben. Unter der sengenden Sonne im Rathaus-Innenhof stimmten sich die Mitglieder der Gewinnerzüge auf den Nachmittag mit den spannenden Entscheidungen auf der Festwiese ein. Reiner Breuer nutzte die Gelegenheit, um Lob für die Amtszeit von "XXL-König" Christoph Napp-Saarbourg- unter anderem in Anlehnung an das Königsgeschenk an die Stadt, einen XXL-Fahnenmast - auszusprechen.

  • Kinder der Christoph-Rensing-Schule bauten Hochbeete im
    Festival Alte Musik Knechtsteden : Vermittlungsprojekt „König Karotte“ an Christoph-Rensing-Grundschule
  • Schützen- und Schaustellergipfel in Neuss : Stadt organisiert keinen Rummelplatz
  • Mit einem Lächeln wartet Andreas Pfeiffer
    Andreas Pfeiffer nimmt es mit Humor : Kaarster Schützenkönig im Wartestand

Der Verwaltungschef sah zudem in Anlehnung an die Tour de France eine "Tour de Komitee" im Rathaus-Innenhof: Beim Einzug drehte das Schützenkomitee dort eine Runde, ehe es an seinem Tisch Platz nahm. Derweil gab es mit Blick auf den bevorstehenden Königsvogelschuss und die Bundestagswahl reichlich Gesprächsstoff. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreisdirektor Dirk Brügge plauderten mit Sven Schümann, erster stellvertretender Bürgermeister der Stadt Neuss.

Zudem nutzte die Verwaltungsspitze um Kämmerer Frank Gensler, Planungsdezernent Christoph Hölters, Ordnungsdezernent Holger Lachmann, Schul- und Kulturdezernentin Christiane Zangs, Umweltdezernent Matthias Welpmann und Sozialdezernent Ralf Hörsken das Biwak zu einem Schützen-Plausch. Reiner Breuer erinnerte in seiner Rede daran, dass Schützen-Präsident Thomas Nickel sein Amt an einen Nachfolger abgibt.

Dies sei eine Gelegenheit, so Breuer, das Fest wieder einmal als einfacher Schütze zu feiern. "Es gibt ein Schützenfest außerhalb der Kutsche", betonte er. abu

(NGZ)