Remscheid: Vier Menschen bei Wohnungsbrand leicht verletzt

63-Jähriger rettet Bewohner in Remscheid : Vier Menschen bei Wohnungsbrand leicht verletzt

Am Montagabend brannte es in einer Wohnung an der Emil-Rittershaus-Straße. Nachbarn des Zweifamilienhauses hatten gegen 18.45 Uhr Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Als die Rettungskräfte eintrafen, hatte ein 63-Jähriger den Bewohnern bereits mit einer Leiter dabei geholfen, die Wohnung zu verlassen. Die Feuerwehr konnte den Brand, der vermutlich in der Küche ausgebrochen war, schnell löschen.

Drei Bewohner (12, 16 und 20 Jahre) erlitten der Polizei zufolge leichte Verletzungen. Sie mussten mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden – ebenso wie der 63-jährige Helfer.

Die Wohnung ist aktuell unbewohnbar. Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an.

(red)