1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Polizei: Selbstentzündung wird ausgeschlossen.

Ratinger Feuer : 80.000 Euro Schaden nach Brand in Bürogebäude

Durch den schnellen Einsatz zweier Strahlrohre konnte die weitere Brandausbreitung verhindert, das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Das Gebäude wurde durch Hitze und Rauch jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen.

(RP/kle) Kurz nach Mitternacht, also in der Nacht zum Mittwoch, wurde die Feuerwehr zu einem Brand an einem Verwaltungs- und Gewerbegebäude auf der Straße Kreuzerkamp in Mitte alarmiert. Die Feuerwehrleute fanden mehrere brennende Müllbehälter auf einer Abstellfläche im Erdgeschoss vor. An zwei Seiten des Gebäudes waren durch die große Hitze bereits Fensterscheiben bis in das dritte Obergeschoss geplatzt, der Brand hatte sich schon auf die Fassade und den Innenraum ausgebreitet.

Durch den schnellen Einsatz zweier Strahlrohre konnte die weitere Brandausbreitung verhindert, das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Das Gebäude wurde durch Hitze und Rauch jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt vier Trupps mit schwerem Atemschutz führten neben der Brandbekämpfung umfangreiche Arbeiten zur Entrauchung durch, die noch bis 3 Uhr dauerten. Im Einsatz waren Kräfte der Berufsfeuerwehr, des Löschzuges Mitte, des Rettungsdienstes sowie der Polizei.