Radevormwald: Yoga wird auch in den oberbergischen Vereinen immer beliebter

Kreissportbund Oberberg : Yoga in Vereinen immer beliebter

28 Teilnehmer zählte der Kreissportbund bei der Fortbildung zum Lehrtrainer.

In den oberbergischen Vereinen gibt es einen neuen Trend: Yoga. Erstmalig bot deshalb der Kreissportbund eine entsprechende Ausbildung zum Lehrtrainer an. Die Resonanz war riesig, das Interesse groß an Sonnengruß, Asanas, Flow und Chakren-Lehre. Die Ausbildung startete mit 28 Teilnehmern, wovon es letztendlich neun Frauen und ein Mann bis zum Zertifikat „Lehrtrainer/in YogaFitness B“ schafften. Mehr als 90 Stunden beschäftigten sich die Teilnehmer intensiv mit Asanas (ruhende Körperstellungen), Atmung, Meditation und Fitness. Ergänzt wurde der praktische Teil mit theoretischen Inhalten wie den anatomischen und physiologischen Anpassungsprozessen und der Energielehre des Yogas.

„Yoga hat wie kaum eine andere Sportart an Popularität in den vergangenen Jahren gewonnen. Das ist kein Wunder, in unserer immer hektischer werdenden Welt, beruflich wie privat, suchen die Menschen nach einem nicht nur rein körperlichen Ausgleich. Da passt Yoga perfekt, mit seiner umfangreichen positiven Wirkung auf Körper und Geist und Seele“, sagt Anja Lepperhoff, Geschäftsführerin im Kreissportbund.

Die Teilnehmer zeigten sich begeistert, hatten allerdings teilweise nicht mit den auch hohen körperlichen Anforderung gerechnet. „Wir haben uns intensiv mit dem Aufbau der Asanas und dem Flow beschäftigt. Ich bin froh, dass ich den Inhalt des Sonnengruß nun endlich verstanden habe“, sagte Teilnehmerin Monika. Wer sich auch ausbilden lassen möchte, um Yoga später einmal trainieren und sein Wissen weitergeben zu dürfen, für den startet die nächste Ausbildung bereits im Februar 2020. Weitere Informationen und Ausschreibungen erhalten Interessierte im Internet unter www.sportangebote-oberberg.de, unter Tel. 02261 911930 oder per E-Mail: info@ksb-oberberg.eu

(rue)