1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: SPD bringt Wahl-Spot auf die Leinwand des Corso-Kinos

Politik in Radevormwald : Wahlspot läuft im Corso-Kino

SPD-Kandidatinnen und -Kandidaten sind auf der Leinwand zu sehen. Am Freitagvormittag wurde der Film vorgestellt. Auch Rades Bürgermeister Johannes Mans machte vor der Kamera mit.

Der Werbespot der SPD Radevormwald zur anstehenden Kommunalwahl läuft seit Freitag unter dem Motto „Leb Dein Leben. Wie Du es magst“ im Corso-Kino an der Hohenfuhrstraße. Zu der Premiere des Werbespots kamen am Freitagvormittag nicht nur Dietmar Stark, Fraktionsvorsitzender der SPD Radevormwald und die Mitglieder des Ortsvereins ins Kino, sondern auch Landtagsabgeordneter Sven Wolf und Michaela Engelmeier, die bis 2017 im Deutschen Bundestag saß.

Für die SPD Radevormwald ist ein eigener Werbespot der Weg, um die jungen Wähler anzusprechen und für ihre Partei zu begeistern. „Wähler zwischen 16 und 38 sind schwer zu erreichen. Wir holen sie da ab, wo sie sich aufhalten und das ist zum Beispiel im Kino“, sagt Dietmar Stark. In den nächsten zwei Wochen wird der Werbespot in seiner langen Fassung exklusiv im Corso Kino Radevormwald laufen und zwar vor jeder Filmvorstellung. Danach läuft der Werbespot verkürzt auch auf den Social Media Kanälen der Partei. „Die exklusive Zusammenarbeit mit dem Rader Kino ist bei dem Inhaber direkt auf offene Ohren gestoßen. Wir freuen uns darüber. Das Kino zeigt den Werbespot vier Wochen lang.“ Inhaltlich vermittelt der Werbespot, in dem auch Dietmar Stark selber zu sehen ist, kein Parteiprogramm, sondern ein Lebensgefühl. „Lebensgefühle sind politisch interpretierbar und das wollten wir abbilden“, sagt der Fraktionsvorsitzende, der in dem Werbespot ein Boot schnittig über die Talsperre lenkt. In Bewegung sind auch Petra Pfeiffer und Nahed Stark. Die SPD-Kandidatinnen für die Kommunalwahl am 13. September sieht man in dem Werbespot euphorisch in einem Segelflugzeug sitzen. Die Landratskandidatin Tülay Durdu fährt auf einem Fahrrad an der Wuppertalsperre vorbei und begegnet Bürgermeister Johannes Mans vor dem SPD-Büro auf dem Marktplatz.

  • SPD-Fraktionschef Dietmar Stark (2.v. l.) würdigte
    Angebot im Haus Hürxthal in Radevormwald : SPD-Fraktionschef besucht Mittagstisch
  • Die Straße ist wegen der beträchtlichen
    Nach der Starkregen-Katastrophe in Radevormwald : Stadt spricht mit Bewohnern von Oberdahl
  • Das Reichstagsgebäude in Berlin.
    Bundestagswahl in Wesel : Die Qual mit der Wahl

„Johannes Mans hat uns sein Mitwirken an dem Werbespot sofort zugesichert. Er soll unser Bürgermeister bleiben“, sagt Dietmar Stark. Das in Radevormwald bekannte Gesicht von Johannes Mans auf der großen Kinoleinwand zu sehen, ist neu. Er läuft durch seine Stadt, kauft zwei Eis am Schlossmacherplatz und reicht eines Richtung Kamera. Das Publikum wird nicht nur virtuell in den Spot integriert, sondern bekommt auch tatsächlich eine Erfrischung. „Zu dem Werbespot wird es immer ein Eis für die Zuschauer aus dem Kino geben“, sagt Dietmar Stark. Er und seine Partei präsentieren sich in dem Werbespot aktiv und lebensbejahend. „Wir wollen ein Freiheitsgefühl vermitteln.“

Die Regisseurin Anne Berndt findet den Kurzfilm zukunftsweisend. „Das ist kein klassischer Wahl-Spot, sondern etwas ganz Neues“, sagt sie.

(trei)