1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Jens-Peter Nettekoven (CDU) bei Klausur zur Sportpolitik

Politik in Radevormwald : Nettekoven bei Sport-Klausur der NRW-Landesregierung

Als sportpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion nahm der Radevormwalder Landtagsabgeordnete teil einer Tagung, zu der auch die Spitzen des Olympischen Sportbundes und des DFB eingeladen waren.

Jens-Peter Nettekoven ist nicht nur Landtagsabgeordneter der CDU für Radevormwald, sondern auch der sportpolitische Sprecher der Landtagsfraktion seiner Partei. In dieser Eigenschaft nahm er nun an der Klausurtagung des Arbeitskreises Sport der Landesregierung teil. Zu den Gästen gehörten der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, und der Chef des Deutschen Fußballbundes (DFB), Fritz Keller.

„NRW ist ‚Sportland Nr. 1‘ – Doch die Pandemie verschonte unseren Sport nicht: Umso wichtiger ist es, dass wir künftig deutlich mehr Zuschauer in Stadien und Sporthallen zulassen. Unter Einhaltung der Hygieneauflagen bedeutet dies der richtige Schritt zurück in eine Normalität mit Augenmaß. Nicht nur unsere finanzielle Unterstützung von 15 Millionen Euro, sondern auch unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Regierung und Vereinswesen sorgen dafür, dass wir die Vereine durch die Krise bringen“, erklärt Jens-Peter Nettekoven. In der Krise befindet sich auch das 1. Deutsche Ringer-Museum in Schifferstadt, das eine neue Bleibe sucht. Als Nettekoven auf die Spendenaktion verwies, an der er maßgeblich beteiligt ist, ließ es sich der DOSB-Präsident nicht nehmen, dem Verein monetär unter die Arme zu greifen. „Ich hoffe, dass die Unterstützung des Präsidenten auch in Zukunft noch viele Nachahmer finden wird“, erklärte der Landtagsabgeordnete.

(s-g)