Düsseldorf: 200.000 Besucher zu Caravan-Salon erwartet

Messe in Düsseldorf : 200.000 Besucher zu „Caravan Salon“ erwartet

Eine Messe, auf die viele aus dem Rhein-Kreis hinfiebern: Rund 600 Aussteller wollen dort mehr als 2100 Freizeit-Fahrzeuge vorstellen.

Eine Messe mit großer Wirkung auch auf den benachbarten Rhein-Kreis Neuss startet am 25. August in Düsseldorf: die 57. Auflage der „Caravan Salon“, der mittlerweile weltweit größten Messe für Reisemobile und Caravans. Rund 600 Aussteller werden dort sieben Tage lang in 13 Hallen 2100 Freizeit-Fahrzeuge präsentieren und ihre zukunftsweisenden Innovationen vorstellen.

Die Veranstalter rechnen mit mehr als 200.000 Besuchern. In Bezug auf die Aussteller, die zusammen 130 Caravan- und Reisemobilmarken vertreten, spricht Salon-Direktor Stefan Koschke von einer „fantastischen Buchungssituation“. „Auch in diesem Jahr können wir zu einem sehr frühen Zeitpunkt voll belegte Hallen melden.“

Die Messe hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Branchen-Hotspot entwickelt. Laut Koschke habe der „Caravan Salon“ seine Position als weltweite Leitmesse mit dem Rekordergebnis des vergangenen Jahres „eindrucksvoll untermauern“ können. „Die Messe ist und bleibt das Trendbarometer für die Branche.“

Auch im Rhein-Kreis Neuss ist die Messe beliebt – bei Unternehmen, die Teile für die Caravaning-Industrie herstellen ebenso wie bei privaten Besuchern, die sich für Reisemobile, Caravans und Zubehör interessieren.

Den Besuchermassen, die vom 25. August bis zum 2. September über die 214.000 Quadratmeter große Ausstellungsfläche geschleust werden, wollen die Veranstalter einiges bieten. So ist in Halle 18 und in dem direkt daran angrenzenden Areal auf dem Messegelände in Düsseldorf beispielsweise eine Sonderschau geplant. „StarterWelt – Entdecke Camping & Caravaning“ lautet der Titel der Schau. Dort soll auch die Vermietung von Reisemobilen und Caravans thematisiert werden: Besucher sollen eine Beratungsstation mit allgemeinen Tipps und Infos zur Fahrzeugmiete finden. Einen Vorgeschmack auf eine Reise bietet ein „Traumtouren-Kino“, wo laut Veranstalter „atemberaubende Bilder“ von Caravaning-Reisen zu sehen sein sollen – unter anderem aus Schottland, Australien, Neuseeland und Russland sowie den USA.

In der Ausstellung an sich erfreuen sich kompakte Modelle immer größerer Beliebtheit. Das bestätigt der Geschäftsführer des Caravaning-Industrie-Verbandes, Daniel Onggowinarso: „Ausgebaute Kastenwagen und teilintegrierte Reisemobile sind vor allem bei Einsteigern beliebt.“ Trotz vollwertiger und komfortabler Ausstattung seien die Fahrzeuge kompakt und leicht zu bewegen. Immer stärker in den Fokus der Messe rücken technische Tools, die die Bedienbarkeit der Fahrzeuge erleichtern und den Komfort erhöhen sollen. So ermöglicht die fortschreitende Vernetzung verschiedener Geräte digitale Füllstandsanzeigen von Wassertanks sowie die Steuerung von Heizung, Klimaanlage und Warmwasserversorgung über ein zentrales Bedienelement – oder per Smartphone-App. Laut Veranstalter sollen einige Innovationen beim „Caravan Salon“ Premiere feiern.

Die Messe ist nicht nur bei Unternehmen beliebt, die Teile für die Caravaning-Industrie herstellen, sondern auch bei privaten Besuchern. Foto: Messe Düsseldorf
Besucher können sich über aktuelle Trends informieren. Foto: Messe Düsseldorf / Tillmann

Da sich die Aussteller technischen Equipments immer größerer Beliebtheit erfreuen, haben die Organisatoren der Leitmesse das Ausstellungskonzept für diesen Bereich optimiert und das Angebot – anknüpfend an den Erfolg aus dem vergangenen Jahr – um eine zweite „Technik-Halle“ ergänzt.