1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Charity am Niederrhein: Stabübergabe bei den Rheurdter Lions.

Charity am Niederrhein : Stabübergabe bei den Rheurdter Lions

Nach einem Jahr übergab Mathilde Janzen die Verantwortung an ihre Nachfolgerin Petra Hauschild.

Mit einem strahlenden Lächeln und einem guten Gefühl hat Mathilde Janzen ihre Amtszeit als Präsidentin des Lions Clubs Rheurdt/Niederrhein beendet und die Verantwortung an ihre Nachfolgerin Petra Hauschild übergeben. Da in Janzens Jahr an der Spitze der Organisation mit dem Rosenfest und der Kleiderbörse „First Class – Second Hand“ gleich zwei große Events fielen, können die Damen heuer besonders viel Geld an Vereine ausschütten. Die potentiellen Empfänger der namhaften Spenden wird es freuen.

27 Frauen helfen ganzjährig bedürftigen Menschen und gemeinnützigen Projekten. Derzeit stehen zwei Termine an: Die Löwinnen werden wieder beim Dorffest des Friedensdorfes anwesend sein. Und im Oktober ist wieder ein Kartoffelfest geplant – an einem neuen Ort. „Es muss Zeit geben für schöne gemeinsame Dinge, wie Ausflüge und Besichtigungen, um die Gemeinschaft zu stärken und zu festigen“, sagte die neue Lions-Präsidentin Petra Hauschild zu ihrem Amtsantritt . Sie hat sich das Wachsen und Zusammenwachsen auf ihre Fahnen geschrieben. Denn die für die Damen gute Nachricht lautet: Auf die drei Neuaufnahmen, die es bisher in diesem Jahr gab – werden noch mindestens zwei weitere neue Löwinnen folgen. Sie gilt es in den wohltätigen Kreis zu integrieren. In diesem Rahmen werden die Lions auch ihr Aufnahme-Verfahren überdenken, so ist zu hören. Bislang brauchte es eine Empfehlung; beim bislang letzten Rosenfest aber hatte sich eine „Gästin“ von sich aus begeistert gemeldet, mit dem Wunsch mitzutun. Die Lions-Herren haben auf ihrer Webseite teilweise bereits eine Kontaktmöglichkeit für Interessenten geschaltet. Ob die Damen diesem Beispiel folgen werden, müssen sie noch untereinander diskutieren.

(dne)