1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Karnevalistischer Mitsing-Abend der Nettetaler Gruppe "Drei Fründe" im Hotel Stadt Lobberich

Lobberich : Karnevalslieder singen für den guten Zweck

Für den dritten Mitsing-Abend der „Drei Fründe“ waren die 200 Tickets schnell ausverkauft.

Zum dritten Mitsing-Abend mit Karnevalsliedern hatte die karnevalistische Gesangsgruppe „Drei Fründe“, Rudi Wilmen, Dieter Riedel und Marcel Simons, in das Hotel Stadt Lobberich eingeladen. Wie gut dieser Abend ankommt, zeigt sich darin, dass die insgesamt 200 Karten schon früh verkauft waren. Da die Tickets gleichzeitig das Textheft waren, konnten alle Besucher mitsingen.

Die abgedruckten 30 Lieder umfassten einen karnevalistischen Zeitraum von fast 100 Jahren. Die ältesten waren „Der treue Husar“ von 1924 und „Denn einmal im Jahr ist Karneval“ von 1928, die jüngsten „Leev Marie“ von 2016 und „Bella Ciao“ von 2017. Auffallend war, dass das altersmäßig gemischte Publikum die älteren Lieder besser beherrschte als die neueren. Dabei war die Verwendung der kölschen Sprache nicht immer einfach. Den größten Erfolg hatte an diesem Abend das 1983 entstandene Karnevalslied „Dat Wasser vun Kölle“. „Richtig fetzig gespielt“, schwärmte Andrea Wieder aus Lobberich.

Die Band verzichtet alljährlich auf die Einnahmen und spendet den Überschuss, im vergangenen Jahr immerhin 2000 Euro, an Nettetaler Vereine und Gruppen. Aus den Bewerbungen im Vorfeld erstellte die Band eine zehn Gruppen umfassende Liste, aus der die Besucher die fünf Gewinner bestimmten. Gewinner wurden die Freiwillige Feuerwehr, Löschzug Breyell, der Förderverein der Gesamtschule Nettetal, der Imkerverein Nettetal, der Förderverein der katholischen Grundschule Lobberich und die weibliche D-Jugend des TV Lobberich. Die Höhe der fünf Gewinne steht erst nach der Abrechnung fest.