Moers: Fastenversuch: fast schon eine Woche

Moers : Fastenversuch: fast schon eine Woche

Die erste Woche meines Fastenversuchs kann ich beinahe schon abhaken, und bislang habe ich mir keinen Fehltritt geleistet. Selbst ein Tablett mit Schokoladen-Muffins, das am Wochenende bei Freunden serviert wurde, hat mich nicht umgestimmt. Eine harte Prüfung war aber der Besuch in einem Schokolade-Fachgeschäft in Moers. Dort habe ich ein Präsent gekauft. Der Anblick und Duft der Schokofiguren und Pralinen war schwer zu ertragen. Aber es geht um die Ehre. Eitelkeit ist mächtiger als Naschsucht.

Oft wird gesagt, man soll auf die Signale des Körpers hören. Jüngst hatte ich Mittags nur ein Brötchen verzehrt, am späten Nachmittag wurde mir ein wenig schwindlig. Ich holte mir noch einen Salat, danach ging es besser. Klares Signal des Körpers: Übertreib's nicht. Von meinen alten Essgewohnheiten auf totales Fasten umzusteigen, wäre so ziemlich dasselbe, wie der Versuch, von einer Lok mit 120 km/h abzuspringen.

Auf der Waage zeigen sich bereits Ergebnisse. Das kenne ich noch von diversen erfolglosen Diäten, am Anfang schwinden die Pfunde so schnell, dass man schon frohlockt und denkt: Ach, ist doch eigentlich gar nicht so schwer. Bis die Waage dann stillsteht. Dann kauft man sich eine neue. Die zeigt dasselbe an. Und der Elan lässt nach. Dieses Mal auch? Das werden wir sehen.

(RP)