1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: 81-Jähriger zeigt HItlergruß vor Synagoge

Vorfall in Mönchengladbach : 81-Jähriger zeigt Hitlergruß vor Synagoge

Der Mann hob seinen Arm mit flacher Hand auf Augenhöhe nach oben, obwohl Polizisten vor der Tür des jüdischen Gotteshauses standen. Der 81-Jährige konnte zunächst entkommen, wurde dann aber gefasst.

Ein 81-jähriger Mann aus Mönchengladbach hat am Donnerstagvormittag  an der jüdischen Kultusgemeinde an der Albertusstraße gegenüber dort im Objektschutz eingesetzten Polizisten den sogenannten Hitlergruß gezeigt. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann war mit einem Elektrofahrrad an den Beamten vorbeigefahren und konnte zunächst davonfahren. Etwas später wurde er erneut angetroffen, eindeutig wiedererkannt und überprüft. Die Polizisten legten gegen ihn eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen Paragrafen 86a Strafgesetzbuch (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen) vor.

Wegen des aktuellen Konflikts zwischen Israel und Palästina hat auch die Mönchengladbacher Polizei den Schutz der jüdischen Gemeinde hochgefahren.

(RP)