1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 26 Neuinfektionen, Inzidenz sinkt

Corona-Zahlen für Mönchengladbach (Freitag, 21. Mai) : 26 Neuinfektionen, Inzidenz sinkt

Das Gesundheitsamt verzeichnet am Freitag 26 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Mönchengladbach. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht.

Die Stadt vermeldet für Freitag (Stand: 10 Uhr) 26 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Mönchengladbach. Damit sind aktuell 449 Personen in der Stadt mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert.

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt leicht auf 62,8. Am Vortag hatte der Wert bei 66,3 gelegen. Inzwischen liegt Mönchengladbach damit seit sieben Tagen unter der kritischen 100er-Marke. Dadurch fallen ab Freitag zahlreiche Corona-Einschränkungen in Mönchengladbach weg.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.653 (Vortag: 10.627) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 9.975 (Vortag: 9.879) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 2.715 (Vortag: 2.840) Personen in Quarantäne, davon werden 25 im Krankenhaus behandelt.

Laut Divi-Intensivregister wurden am Freitagvormittag (Stand: 11 Uhr) sechs Covid-Patienten auf Mönchengladbacher Intensivstationen behandelt, davon musste einer invasiv beatmet werden. Neun der 82 Intensivbetten für Erwachsene waren noch frei.