1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Reifen geplatzt: 80.000 Euro Schaden

Leverkusen : Reifen geplatzt: 80.000 Euro Schaden

Ein geplatzter Reifen eines LKW's löste am späten Montagabend auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt eine Kettenreaktion aus. Laut Polizei fuhren 14 nachfolgende Fahrzeug auf die herumliegenden Reifenteile auf. Dabei wurden mehrere Fahrzeuge schwer beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 80.000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Gegen 22.30 Uhr war der Fahrer (36) eines in Bielefeld zugelassenen Lkw Daimler Chrysler auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs, als ihm zwischen dem Autobahnkreuz und der Anschlussstelle Leverkusen der vordere rechte Reifen platzte. Umgehend steuerte der Fahrer auf den Seitenstreifen.

13 weitere Autos sowie ein Sattelzug erlitten durch den Reifenunfall ebenfalls Schaden. Zusätzlich verteilte sich Öl auf den Fahrstreifen. Zur Räumung und Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Die Feuerwehr musste das ausgetretene Öl abbinden. Erst gegen 23.20 Uhr konnte die Teilsperrung wieder aufgehoben werden.

(ila)