DB-Strecke Leverkusen-Köln nach Unfall gesperrt

Zugverkehr unterbrochen: Bahnstrecke Köln-Leverkusen ist gesperrt

Ein ICE hat am Freitagmittag in Leverkusen eine Person erfasst. Die Strecke zwischen Schlebusch und Köln-Mülheim ist derzeit gesperrt.

Wie eine Sprecherin der Bundespolizei mitteilte, erfasste der ICE den Mann, einen 53 Jahre alten Kölner, gegen 12 Uhr in Höhe des Knochenbergsweg in Leverkusen-Manfort.

Der Zugverkehr wurde unterbrochen, derzeit ist die Strecke zwischen Leverkusen-Schlebusch und Köln-Mülheim gesperrt. Die Bahn leitet Züge um.

  • Nach Notarzteinsatz : Bahnstrecke zwischen Mülheim und Duisburg gesperrt

Offenbar handelte es sich um einen Suizid.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE