Lokalsport : Fast-Break hofft, Leichlingen bangt

Basketball, 2. Regionalliga: SC Bayer 05 Uerdingen - SC Fast-Break Leverkusen. Nach der überraschenden Heimniederlage gegen Deutz und der damit verbundenen geplatzten Aufstiegsfeier benötigen die Fast-Break-Basketballer jetzt noch zwei Siege aus den letzten vier Partien, um den Sprung in die erste Regionalliga endgültig perfekt zu machen. "Das war schon ärgerlich am vergangenen Wochenende gegen Deutz - vor allem, weil wir den direkten Vergleich verloren haben", erklärt Trainer Thomas Pimperl. Morgen (18.30 Uhr) sind die Leverkusener nun zu Gast in Krefeld-Uerdingen und das Bayer-Team steht nach drei Niederlagen in Serie unter Druck.

Basketball, 2. Regionalliga: SC Bayer 05 Uerdingen - SC Fast-Break Leverkusen. Nach der überraschenden Heimniederlage gegen Deutz und der damit verbundenen geplatzten Aufstiegsfeier benötigen die Fast-Break-Basketballer jetzt noch zwei Siege aus den letzten vier Partien, um den Sprung in die erste Regionalliga endgültig perfekt zu machen. "Das war schon ärgerlich am vergangenen Wochenende gegen Deutz - vor allem, weil wir den direkten Vergleich verloren haben", erklärt Trainer Thomas Pimperl. Morgen (18.30 Uhr) sind die Leverkusener nun zu Gast in Krefeld-Uerdingen und das Bayer-Team steht nach drei Niederlagen in Serie unter Druck.

"Sie benötigen noch dringend Punkte, um den Klassenerhalt zu sichern. Wir müssen uns auf einiges gefasst machen", betont Pimperl, der vor allem Respekt vor der harten Defensive der Uerdinger hat. Zudem fällt in Marc Rass ein Leistungsträger mit einer Augenverletzung aus und einige Spieler plagen sich noch mit Grippe herum. "Meine Jungs müssen nach der Pleite den Kopf wieder freibekommen. Ich hoffe, dass wir uns steigern und den nächsten Sieg einfahren", sagt der Übungsleiter.

SG Sechtem - Leichlinger TV. Das nächste entscheidende Spiel im Abstiegskampf bestreiten die Leichlinger Basketballer morgen (18.15 Uhr) beim Tabellennachbarn in Sechtem. Beide Mannschaften rangieren im unteren Mittelfeld und die halbe Liga zittert nach wie vor um den Klassenerhalt. "Wir haben das Hinspiel gegen sie gewonnen, allerdings hat sich Sechtem seitdem kontinuierlich gesteigert", betont Trainer Björn Jakob, der aus den verbleibenden vier Partien mindestens zwei Siege einfordert, um den Ligaverbleib zu sichern.

"Die werden wir auch benötigen, wenn wir in der Klasse bleiben wollen", sagt der Coach, der die Moral und die Bereitschaft in seiner Mannschaft ausdrücklich hervorhebt und lobt. Dennis Kummerow fällt mit Krankheit aus, der Einsatz von Christopher Kunigkeit und Erik Löhr wird sich wegen verschiedener Blessuren erst kurzfristig entscheiden.

(lhep)