Lokalsport: SSV Berghausen verkauft sich teuer beim Tabellenzweiten

Lokalsport : SSV Berghausen verkauft sich teuer beim Tabellenzweiten

In den vergangenen beiden Wochen hatte der Fußball-Bezirksligist SSV Berghausen große Enttäuschungen zu verarbeiten, denn die Niederlagen beim TSV Eller 04 (1:2) und gegen den VfB Hilden II (0:5) waren schmerzhaft. Deshalb ging Berghausen auch mit geringen Erwartungen ins Spiel beim Zweiten VfB Solingen. Hier zog die Mannschaft von Trainer Siegfried Lehnert zwar erneut mit 1:2 (1:1) den Kürzeren, doch sie verkaufte sich teuer - und konnte deshalb mit dem Ergebnis leben. "Wir haben ordentlich gespielt und hätten sogar einen Punkt verdient gehabt", fand Lehnert, dessen Team auf Rang sechs liegt (47 Punkte).

Der Trainer hatte seiner Mannschaft einen klaren Plan mit auf den Weg gegeben, weil sie die Räume zustellen sollte. Vorne waren die Außenstürmer Timo Kruse und Amin Kumukov für die offensiven Akzente zuständig. Nachdem die Gastgeber per Foul-Elfmeter das 1:0 (11.) erzielt hatten, stabilisierte sich der SSV deutlich. Dann bediente Joseph Ametepe Kruse, dessen Hereingabe Arif Tuncer zum 1:1 (31.) verwertete.

Später scheiterte Kruse alleine vor dem gegnerischen Tor (41.), ehe die Solinger im zweiten Durchgang stärker auf den Sieg drängten und mit einem Schuss in den Winkel fürs 2:1 (60.) sorgten. Die Gäste wehrten sich allerdings und in letzten Minute wurde der SSV noch einmal gefährlich. Tuncer scheiterte hier jedoch am VfB-Keeper (90.).

SSV: T. Lehnert, Chr. Lehnert, Kruse, Tuncer, Hofmeier, Ametepe (82. Schwidden), Bastian, Gerasch, Böwing, Kumukov (77. Lülsdorf), Scholer.

(fas)
Mehr von RP ONLINE